schnell, fix, knackig!

Burritas!

2014-05-21 Burritas 03

schon eine Weile her, dass ich sie gemacht habe, aber ich finde sie sind ein perfektes Sommermittag/-abendessen.. Burritas sind eine amerikanische Abwandlung von spanischen Quesadilla.. bei der amerikanischen Variante werden Käse und andere Zutaten nach Wahl zwischen zwei Weizentortillas gebacken, während bei der spanischen Variante die Zutaten in einem geklappten Tortilla gebacken oder frittiert werden..

2014-05-21 Burritas 01

als erstes mal Zutaten für die Füllung  nach Wahl schnippeln.. (bei uns: Cherrytomaten, Chilikäse, Gurke und Schinken)

2014-05-21 Burritas 02

 währenddessen eine Tortilla in der Pfanne bei mittlerer Hitze etwas weich werden lassen, dann mit den Zutaten bestreuen und vorsichtig wieder in die Pfanne legen.. eine zweite Tortilla oben drauf legen und wenn nötig mit einem Deckel oder sowas beschweren, dass auch genug Wärme zwischen den Tortillas entsteht..

2014-05-21 Burritas 03

anschließend aus der Pfanne holen und vierteln..

noch schön heiß mit dem geschmolzenen Käse genießen, oder abkühlen lassen und ins Bento packen!

meine Tortillas waren selbst gemacht, aber das ist leider noch kein Vorzeige-Rezept.. ich tüftel noch an einem, bei dem die Fladen mal nicht so steinhart sind nach dem Backen, dass man sie auch rollen kann und das ist derzeit absolut nicht der Fall.. eigentlich war nämlich rollen geplant, aber da das nicht ging, wurden die Burritas draus..

es gibt wieder:

Zucchini! yeah!

von einem Freund hab ich als Dankeschön für einen laktosefreien Kuchen eine der ersten Garten-Zucchinis bekommen.. yammi.. fix mit Gehacktem angebraten, ein Schälchen Basmatireis dazu und fertig ist das herrliche Sommer-Dinner!

2014-07-26 ZucchiniPfanne 02

zwei Portionen Basmatireis in Salzwasser kochen..

während der Reis kocht, die Zucchini waschen, klein schneiden, erstmal beiseite stellen.. einen Eßl. Öl im Wok warm werden lassen und darin 250g Gehackten anbraten.. mit Sojasoße würzen und durchbraten.. die Zucchini dazu geben und diese ebenfalls anbraten..

Tomatenmark und nach Wahl stückige oder passierte Tomaten dazu geben, sodass eine Soße entsteht.. mit Salz und Pfeffer abschmecken..

hübsch anrichten und am Besten im Garten genießen!

2014-07-26 ZucchiniPfanne 01

Pizza-Flammkuchen

wenn’s mal richtig fix gehen soll mit der Pizza am Abend und keine Lust auf lange Warten ist, dann hilft nur der Flammkuchen-Teig! geht schnell, ist knusprig und ganz ohne Gehzeit! Perfekt

2014-05-11 Flammkuchen a la pizza

125g Mehl mit 50ml warmen Wasser, einem Teel. Öl und einer Prise Salz verkneten und zu einer Kugel formen..

Ofen auf 220°C vorheizen und den Teig schön dünn (und möglichst rund) ausrollen.. mit vereinten Kräften den Teig auf das Backpapier setzen und mit einer schnellen Tomatensoße (= passierte Tomaten + Ketchup + Tomatenmark + Salz + Pfeffer + ital. Kräuter.. in absteigender Menge alles zusammenmatschen und abschmecken ) bestreichen.. mit Pizzabelag (bei uns Schinken und Chilli-Käse) belegen und ab in den heißen Ofen!

wenn der Teig so nach 20 Minuten Blasen schlägt, ist der „Flammkuchen à la Pizza“ fertig und kann knusprig frisch gefuttert werden!

Flammkuchenteig ist schon was tolles.. sollte ich wirklich viel öfter nutzen!

es grünt so grün…

… wenn Bärlauchblüten blüh’n!
(wenn sie blühen sind die Blätter aber zu bitter und schmecken nicht mehr, also lieber vor der Blüte pflücken! )

da war nun also nicht mehr all zu viel Bärlauch übrig nach dem Pesto.. und den Übrigen wollt ich zu Bärlauchbutter verarbeiten!

diesmal auch mit Zwischen-Schritt-Bildern.. beim Pesto sah das irgendwie zwischendrin nicht so wirklich lecker aus
aber grüne Butter sieht immer gut aus!

2014-04-21 Bärlauch 07

los geht’s also mit einem super schnellen, einfachen und leckeren Rezept für Bärlauchbutter:

200g zimmerwarme Butter in ein Mixergefäß geben und kurz durchmixen.. 100g Bärlauch ( = eine grooooße Schüssel voll) waschen, trockenschütteln und in dünne Streifen schneiden..

2014-04-21 Bärlauch 03

Bärlauch zur Butter geben und mit dem Pürierstab (oder dem Standmixer) ordentlich durchmixen!
mit Zitronensaft und Salz abschmecken, danach jeweils noch mal ein bisschen rummixen, dass sich auch alles gut verteilt..

2014-04-21 Bärlauch 05

und anschließend in Frischhaltefolie einrollen..

2014-04-21 Bärlauch 06

fertig!

ich hab zwei Rollen gemacht, so hab ich eine permanent im Kühlschrank für Bärlauch-Heißhunger-Attacken und eine im Gefrierfach – als Notreserve

ein Bärlauch stand im Walde…

… so grün herum..
da kam die kleine shira und schlich drum rum..
sag Du kleiner Bärlauch fein,
wo pack ich Dich denn nur rein?
vielleicht hack ich Dich für ein Pesto klitzeklein!

wie ja schon erwähnt, waren wir Bärlauch sammeln..
und warum? weil klein-shira nach vielen Jahren Bärlauch-Hass plötzlich ganz wild drauf ist.. und den Flitz hat, dass es jetzt unbedingt Bärlauch-Pesto geben muss! führte kein Weg dran vorbei.. also wurde der Großteil der Bärlauchernte zu Pesto verarbeitet:

2014-04-21 Bärlauch 04

ich hab mich grob an die Anweisung von Lisa vom Experiment Selbstversorgung gehalten:

massig Bärlauch klein schippeln (so 150g etwa), 100ml Olivenöl in ein Mixergefäß geben und in kleinen Schritten den Bärlauch mit dem Öl pürieren, bis eine schöne Pesto-Konsistenz entsteht.. anschließend mit Salz abschmecken und fertig ist das Bärlauchpesto auch schon!

ich würde aber empfehlen, einen Standmixer und keinen Pürierstab zu benutzen.. leider hab ich nur einen Pürierstab und das ist überaus mühselig, da die Messer beim Pürierstab ja so weit oben liegen.. im Mixer hätte man die Messer von unten, was sich hier definitiv besser macht!

hach je.. was wünsch ich mir’ne ordentliche Küchenmaschine, mit Mixer… aber der Liebste bleibt hart und sagt, ich darf erst so’n großes Teil anschleppen, wenn wir auch’ne ausreichend große Küche haben… also so in vier bis fünf Jahren!!! wie böse..

nun ja.. bis dahin muss mein Pürierstab halt mein Meckern und Fluchen ertragen.. Hauptsache das Pesto schmeckt!

 

so und jetzt: Bärlauch-Pesto in Action:

2014-04-23 BärlauchLinguine

ein großer Teelöffel auf 80g Linguine, am besten noch mit ein wenig geriebenem Parmesan… ein Traum – sag ich Euch!

beim Abfüllen des Pesto natürlich ein abgekochtes Glas nehmen und dann mit einer Schicht Olivenöl das Pesto versiegeln.. und immer, wenn Ihr etwas von Eurem Pesto nehmt, unbedingt darauf achten, dass die Ölschicht wieder alles bedeckt! sonst besteht nämlich die Gefahr, dass das leckere Zeug bald nicht mehr sehr lecker ist…