geh mal ein Risiko ein…

… und sei es noch so klein oder scheint es Dir zu groß, ach was! na los!

Coppelius: Risiko

ha, ich war mutig! bin ein Risiko eingegangen und das ist dabei rausgekommen:

2015-01-15 Eierkuchenwaffeln 02

Rezept für Eierkuchen genommen und damit Waffeln gebacken..

sie sind das absolute Gegenteil von knusprigen Waffeln, aber mit Apfelmus zusammen gefaltet oder zivilisiert mit Messer und Gabel gefuttert, sind sie sehr lecker!

wenn man beim Stapeln der Waffeln eine Schicht Zimtzucker zwischenstreut, wird’s auch ein bisschen knusprig.. kann ich nur empfehlen.. und natürlich Apfelmus! das darf dabei nicht fehlen!

2015-01-15 Eierkuchenwaffeln 01

während Ihr nun also von leckeren Waffeln schwärmen könnt, sind wir gerade in Karys unterwegs.. die erste Larp-Con dieses Jahr und hoffentlich eine von vielen! und keine Sorge, ich werde berichten, sobald die Bilder freigegeben sind..

Frühstück black & white

was Süßes zum Frühstück? kein Problem!

das der Liebste Zimt liebt, erwähnte ich ja bereits.. und Eierkuchen liebt er sowieso, da kann ich nie was falsch machen mit.. und nun hatten wir noch ein Glas selbstgemaches Apfelmus der Schwiegereltern in Spe.. als ich dann ein Rezept für Eierkuchen mit Apfelmus und Zimt/Zucker bei Katha von Katha-kocht gefunden hab, war klar, dass das unser Frühstück ist!

einziges Problem ist, dass das Originalrezept für 4 bis 5 Eierkuchen ausgelegt ist.. an sich ist das ja kein Problem.. aber wenn selbst mein gefräßiger hungriger Liebster nach zwei-einhalb Eierkuchen aufgibt, ahnt man sicher, wieviel ich geschafft hab…

somit gibt’s hier jetzt eine „kleinere“ Variante für (wahrscheinlich) 3 bis 4 Stück:

zwei Eier mit zwei Eßl. Vanillezucker, einer Prise Salz, einem Teel. gemahlenem Zimt und 275 ml Milch verrühren.. nun 200g Mehl und 1/4 Päckchen Backpulver unterrühren.. fertig ist der Teig..

ich hab nach den ersten beiden hellen Eierkuchen noch einen Eßl. Kakaopulver untergerührt, damit ich noch Schokoeierkuchen machen kann.. wer reine Schokoeierkuchen will, kann gleich mit dem Mehl zwei Eßl. Kakaopulver dazugeben..

eine große, beschichtete Pfanne wird nun auf mittlere Hitze vorgewärmt.. ohne Einfetten oder ähnliches eine große Kelle Teig in die Pfanne geben und die Pfanne schwenken, damit der Teig gut verläuft.. wenn der Eierkuchen obenauf nur noch ganz leicht feucht ist, kann er mit Hilfe eines Pfannenwenders gewendet werden, noch mal kurz anbräunen lassen und mit der hübscheren Seite nach unten auf einen großen Teller heben..

eine Hälfte des Eierkuchens dick mit Apfelmus bestreichen, mit Zimt und Zucker bestreuen, zuklappen und die Außenseite noch mal mit Zimt und Zucker bestreuen..

dekorative Früchte schmecken mit einer Prise Zimt/Zucker übrigens auch ganz hervorragend..