Fisch zum Freitag

gab’s bei uns zwar schon letzten Sonntag, aber so als Anregung zum Karfreitag!?

Pizza mit Zucchini und Räucherlachs (irgendwo unter dem Käse)..

gesehen bei Evi von den Küchenzaubereien, sofort verliebt und nachgemacht..

vom Prinzip her auch ganz simpel.. einen Pizzagrundteig kneten:

1/3 Würfel Hefe mit einem Teel. flüssigem Backmalz (als Ersatz geht fester Honig) zerkrümeln und vermischen, bis eine flüssige Masse entsteht.. dazu eine kleine Tasse lauwarmes Wasser geben und wieder verrühren..

3 kleine Tassen Mehl, vermischt mit 2 gestrichenen Teel. Salz und einem Teel. italienischen Gewürzkräutern dazugeben und zu einem noch gaaanz leicht klebenden Teig verkneten.. lieber nach-mehlen als nach-wässern ist die Devise!

den Teig mit einem Geschirrtuch bedeckt 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen..

anschließend den Teig noch mal kurz durchkneten, ausrollen und mit einer Gabel löchern..

so.. an sich nix neues, gell? jetzt kommt das Neue:

in einen Becher saure Sahne (200g) einen viertel Teel. Salz und je einen halben Teel. Pfeffer und einen halben Teel. ital. Kräuter geben und unterrühren..

die saure Sahne nun auf dem Teig gut verstreichen.. eine Packung Räucherlachs in mundgerechte Stücke rupfen und auf der Pizza verteilen.. anschließend eine kleine Zucchini abwaschen, in dünne Scheiben schneiden und ebenfalls auf der Pizza verteilen..

zu guter Letzt kommt Käse nach Wahl und Bedarf drüber..

die Pizza bei 200°C ca. 10 bis 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen und genießen!

Schwestern-Kuchen

wuhu, die weltbeste Schwester hat mir ihr super Rezept für Schokokuchen verraten!

der ist dermaßen lecker.. glaubt keiner, der ihn nicht schon probiert hat!

für ein Blech schlagt Ihr 250g Butter mit 250g Zucker schaumig.. gebt nun 4 Eier und einen Becher saure Sahne dazu und rührt sie mit unter.. jetzt werden 300g Mehl, 50g Backkakao und ein Teel. Natron ODER zwei Teel. Backpulver in die Mischung gesiebt und alles gut miteinander verrührt..

die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und bei 180°C im vorgeheizten Ofen 20 bis 30 Minuten backen..

ist der Kuchen ausgekühlt, kann man ihn mit einem Guss nach Wahl bestreichen.. wer es nicht ganz so süß und dafür eher schokoladig mag, kann auch 100g Zartbitterschokolade mit 50g Vollmilchschokolade schmelzen und diese Mischung über den Kuchen geben.. schokoladiger geht’s nicht mehr!

2013_11_03 Schokokuchen

wer es gern süß hat, schmilzt einen fingerdicken Streifen Butter und verrührt ihn mit einer Packung Puderzucker.. nach Bedarf Milch dazugeben, damit der Guss streichfähig (und nicht krümelig…..) wird..

den Kuchen mit dem Guss bestreichen und mit Streuseln dekorieren..

VLUU L110  / Samsung L110

beide Varianten sind absolut lecker!!!

und für alle, die Bedenken haben, das zu viel Schokolade dick macht, denen sei gesagt:

Schokolade wird aus Kakao gemacht. Der stammt vom Kakaobaum, und dieser ist eine Pflanze. Daher zählt Schokolade als Salat.

jawoll!