Bento # 60: Erdbeerlastig!

hui, endlich mal wieder ein Bento! und zwar für die heutige Wandertour mit Picknick im Grünen und zwar in zweifacher Ausführung – einmal für mich in der Erdbeerbox und einmal für den Liebsten in der Totorobox..

2014-05-24 Bentooben: massig Erdbeeren
unten: jeweils drei Gurke-Käse-Toast-Spieße und Würstchen in Krabben-Form.. als essbaren Baran (Trenner zwischen verschiedenem Essen) gibt’s bei mir Restkäse, beim Liebsten Restgurke..

und als Extra für mich noch Erdbeerquark im passenden Töpfchen

Soulfood!?

manchmal muss es einfach schmecken.. egal wie’s klingt oder aussieht:

512 kcal

als ich noch bei meinen Eltern wohnte wurde das „Matsch-Sandwich“ des öfteren gemacht.. weil’s schnell geht und lecker ist.. vom Prinzip her zählt das ganze also auch noch zum FastFood.. perfekt also, wenn eh alles rundrum grad doof läuft und wenigstens das Essen gelingen muss..

pro Portion zwei Scheiben Vollkorntoast toasten.. während dessen drei Fischstäbchen in der Pfanne braten..

sind die Toasts fertig wird einer davon – nicht zu dünn – mit Senf bestrichen, der andere mit Ketchup..

sind die Fischstäbchen fertig, kommen sie auf das Ketchuptoast, das Senftoast oben drauf und fertig!

wie gesagt, klingt ziemlich eklig, der Liebste verzieht auch grad das Gesicht, aber als Seelentröster ist es perfekt!

damit mach ich jetzt auch mal mit bei Heike’s Aktion

– Aktion nicht mehr vorhanden –
somit haben wir nun auch komplett die schriftlichen Prüfungen hinter uns! wunderbar
ab jetzt heißt’s nur noch entspannen und viele Hundebücher lesen! jippie

Zucchini Woche – II / III

so.. die Hälfte der Zucchini ist alle, kürzen wir sie also noch ein wenig:

492 kcal

schnell gemacht und durchaus lecker! geröstetes Zucchini Sandwich mit Feta..

für 4 halbe Sandwiches heizt Ihr als erstes den Sandwich-Toaster an und legt 4 Scheiben VollkornToastbrot bereit..

dann werden 50g Fetakäse mit 3 Teel. Naturjoghurt (3,5% – 20g) gut vermengt und mit Pfeffer und wenig Salz abgeschmeckt..

eine viertel Zucchini (60g) waschen und in dünne Scheiben schneiden..

ist der Sandwichtoaster vorgeheizt, werden zwei Scheiben Toast mit der Fetamischung bestrichen.. darauf kommen die Zucchinischeiben (bei mir waren’s 6 Scheiben pro Toast) noch ein wenig Salz und Pfeffer drüber, jeweils Deckeltoast darauf setzen und für 5 bis 8 Minuten im Sandwichtoaster grillen.. eben bis zum gewünschten Bräunungsgrad..

sehr lecker und auch gar nicht durchgematscht, was ich erst befürchtet hatte.. doch, ich denke, das wird’s noch mal geben..

Kääääse

ohne Käse wäre diese Welt sowas von arm.. aber mit Käse ist alles gut und wird nur besser!

der Liebste sagt ja, ich soll hier nix „rofanes“ an Rezepten posten, damit mach ich mich doch lächerlich.. pha! die Ann-Katrin von Penne im Topf hat auch was „Profanes“ gepostet.. und dafür bin ich Ihr auch unendlich dankbar, dieses „rofane“ Käse-Sandwich ist nämlich sowas von lecker und fix! mjam!

wer’s nachmachen will guckt am Besten unter dem Link dort oben, denn sie hat eine richtige Anleitung mit 10 Extra-Tipps, dass muss ich ja hier jetzt nicht abtippen, gell?

bei mir gab’s heut noch etwas Ketchup drauf.. werd ich auf jeden Fall noch in mehreren Varianten testen.. lecker, lecker!

herbstliche Pilz-Zeit

und schon wieder hatten wir Champignons übrig.. aber diesmal war ich ja gewappnet . eigentlich waren sie sogar schon fast eingeplant! die Antipasti-Champignons von Evi..

lecker und einfach, wie sie’s schon schrieb!

etwa 300g Champignons kurz in Olivenöl, Salz, Pfeffer und mediterranen Kräutern marinieren.. anschließend in eine kleine Auflaufform geben und mit einer in Scheiben geschnittenen Kugel Mozzarella belegt, bei 180°C Umluft für etwa 20 Minuten in den Ofen.. ich hatte noch eine Kugel Mozzarella übrig und habe diese ebenfalls in Scheiben geschnitten auf getoastete und mit Knoblauch eingeriebene Toastscheiben gelegt.. natürlich auch mit in den Ofen damit! waren dann zwar etwas dunkel, aber super zum Rest-Soße aufdippen..

tja, so schnell sind die Champi’s wieder alle.. und heut früh gibt’s endlich mal wieder Pancakes, oh ja!