oishii sushi!

nun schon zum dritten mal versammelte man sich in unserem beschaulichen Heim zum gemeinsamen Sushi-Abend..

(Bild vom ersten Mal)

die Idee entstand, als wir zu fünft zum Sushi-all-you-can-eat gingen und uns gesagt wurde, dass das Event leider vorbei ist und wir daher von der Karte bestellen müssten.. kurzer Hand wurde beschlossen, kurz noch Einkaufen zu fahren und sich gemeinsam bei uns zu treffen.. schnell Reis gekocht, Gemüse und Fisch geschnitten und dann wurde losgerollt..

am Ende waren alle glücklich überfressen und wir haben im Endeffekt pro Person etwa 8,00 EUR ausgegeben für Fisch und Rest.. na wenn sich das nicht lohnt, dachten wir und haben beschlossen einmal im Monat einen Sushi-Abend zu machen..

diesen Freitag waren Freunde da, die Sushi bisher nur aus dem Fernsehen kennen.. jeder konnte sich seine Sushi so zusammenstellen, wie er sie auch essen will, dass heißt, wir hatten auch Maki-Sushi (gerollte Sushi) nur mit Gurke und Möhre gefüllt.. ich persönlich bin ja Fan der Nigiri-Sushi (Reisball mit z. B. Fisch oben drauf), demnach habe ich mit den beiden Herren zusammen Nigiri mit Lachs, Thunfisch und Garnelen gemacht und der Liebste nahm sich der Mädels und den Rollen an..

die letzten beiden Sushi-Abende haben wir mit Freunden veranstaltet, die selbst öfter japanisch kochen.. sie haben dann meist noch einige Zutaten mitgebracht.. da wir diesen Freitag jedoch zutatenmäßig auf uns selbst gestellt waren, haben wir spontan noch ein paar Sachen bestellt.. als Lieferant haben wir uns für asiafoodland.de entschieden..

die Bestellung ging recht fix (Samstag Abend bestellt – Mittwoch Mittag kam Postbote) und die Produkte waren gut verpackt und ganz (unter anderem Porzellanschälchen).. es wurde mit einem extra Zettelchen darauf hingewiesen, dass sie das Verpackungsmaterial ihrer Lieferanten weiterverwenden, um Papier und Pappe zu sparen.. die Idee ist genial, wie ich finde.. bei umweltschonenden Shops kauft man doch gleich viel lieber ein!

nun ja, bestellt wurden Sojasoße, Reisessig, Nori (geröstete Algenblätter) Sojasoßenschälchen, Sushirollmatten und ein Paar Stäbchen für den Liebsten..

dass die Sojasoße top ist, weiß ich bereits, da es originale Kikkoman Sojasoße ist.. nichts anderen würde ich jemals kaufen!

der Reisessig ist ebenfalls von Kikkoman und sehr zu empfehlen.. mit ihm wird der Sushireis nach dem Kochen gewürzt.. auf der Flasche steht sogar auf Deutsch wie viel zu verwenden ist..

den Nori haben wir noch nicht getestet, da wir erst noch Altbestände vernichtet haben..

die Schälchen, Rollmatten und Stäbchen sind super Qualität und schick..

alles in allem sind wir mit der Bestellung absolut zufrieden und werden definitiv bei diesem Shop bleiben!

wir waren zu sechts und verbraucht wurden an diesem Abend übrigens 1,2 Kilo Reis, 900g roher Lachs, 300g roher Thunfisch, 100g Garnelen, eine Packung Surimi (Krebsfleisch-Imitat), eine Gurke, zwei Möhren, ein bisschen Mayonnaise und viiiiel Sojasoße..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.