die Sache mit den bösen Leuten

angeregt von Steph aus dem Kleinen Kuriositätenladen, möchte ich mich hier nochmal bei Lara von Siempre Es Sábado bedanken.. sie hat mich vor ein paar Tagen bei Flickr angeschrieben, ob sie ein paar meiner Hanami-Bilder verwenden darf.. sie schrieb mir wofür und auch welche Bilder sie nutzen möchte..

bei Steph ist derzeit leider das Gegenteil eingetreten und ihre Bilder wurden ohne ihr Wissen von einem anderen in dessen Namen benutzt und verbreitet.. ich war von Lara ehrlich gesagt sehr begeistert, dass sie mich direkt gefragt hat.. hätte ich nicht gedacht, dass das Leute überhaupt machen.. aber somit kann ich wenigstens auch mit einem kleinen Gegenbeispiel kommen und sagen „es sind nicht alle schlecht da draußen“ und das ist doch wenigstens ein kleiner Lichtblick, oder?

und wo wir einmal dabei sind, über falsche Informationen zu sprechen, habe ich noch drei Sachen für Euch, die ich JEDEM sehr ans Herz lege..

die erste und dieses Thema wirklich am besten beschreibende Doku heißt Spiel mit dem Tod.. eine weitere Doku nennt sich Die Außerirdischen kommen.. und das Dritte ist ein Spielfilm aus den 90er Jahren namens Wag the Dog..

ich bitte Euch, Euch wenigstens eine der Dokus anzuschauen, auch wenn Euch das Thema eventuell vorerst nicht interessiert.. vor allem das Spiel mit dem Tod ist wirklich sehr aufschlussreich.. bitte schaut Euch die Sachen bis zum Schluss an und lest vorher nicht die Beschreibungstexte unter den Dokus/Filmen!!

an dieser Stelle noch Verzeihung für eventuelle Katastrophensätze, ich guck hier nebenbei Reublica 2012: Udo Vetter über Spielregeln im Netz Teil 1 und Teil 2 die bei Steph verlinkt waren..

wer die Filme gesehen hat, darf dann hier weiterlesen (VORHER NICHT!! ):

es ist schon erschreckend, oder?

wie einfach man Leute täuschen kann.. es ist echt beängstigend.. grade Wag the Dog und Spiel mit dem Tod zeigen sehr schön, wie einfach man sich durch die Medien beeinflussen lässt..

demnach sollte man sich Nachrichten auch wirklich kritisch anschauen und nicht alles treudoof glauben, nur weil’s im Fernsehn kommt.. genauso sieht es natürlich auch mit Internet-Clips aus.. ich persönlich bin zum Beispiel bei der Geschichte „Kony 2012“ doch sehr skeptisch.. wie einfach man Videos auch auf simple Art glaubhaft machen kann, sieht man in der Nachrichtenszene bei Wag the Dog.. Mädchen mit Chipstüte rennt geduckt vor blauer Wand.. und was kommt raus? ein armes flüchtendes Mädchen mit einer armen Katzen auf dem Arm, die vor Kanonenschüßen aus ihrem zerbombten Dorf rennt.. und da’s ja „Live-Nachrichten“ sind, muss die Quali auch nicht wahnsinnig toll sein..

wenn man diese Doku’s/Filme geschaut hat, ist vielleicht die Dokumentation „Heimlich in Homs“ auch mal interessant anzuschauen.. am Anfang der Doku ist alles noch ganz heimlich gefilmt, mit Handkamera unter der Tasche oder ähnliches.. zum Ende hin wird alles immer öffentlicher.. wenn sie dann völlig offen mit ihrer Kamera zwischen den „Opfern“ umherlaufen und filmen, wie sie sich über eine Kreuzung hinweg von Ost nach West Windeln zuwerfen, während von Nord nach Süd und Süd nach Nord geschossen wird…

nun ja.. wer es glauben möchte, bitte..

es soll sich hier keiner von mir und meiner Meinung  angegriffen fühlen.. jeder hat seine Meinung, jeder sollte sie frei äußern dürfen und sich davon nicht genötigt oder ähnliches fühlen..

so.. genug gemeckert und gelästert..

viel Spaß bei den Doku’s/Filmen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.