Käsebrot

hach, ich liebe Käse.. von mir aus kann der ja ruhig überall drauf, drüber, rein und drumrum! nun gut, der Liebste sieht das leicht anders.. aber Montag konnt ich ihn überzeugen:

Käse und Brot, gebacken – eine geniale Kombi!

ich hatte noch einen halben Würfel Hefe über und der neu gekaufte Käse schmeckte nur auf’s Brot irgendwie doof.. also hab ich den Brotteig wie gewohnt (nur halt Hälfte) gemacht.. als seine Ruhezeit um war, habe ich den Teig halbiert und mit den Händen zu Ovalen geformt.. auf einem Backpapier habe ich nun in das eine Oval einen handelsüblichen 200g Camembert-ähnlichen Käse eingewickelt und auf der Oberseite des Käsebrots den Teig gut zusammengedrückt.. das zweite Oval habe ich nun auf das Erste gelegt, sodass das Brot eine glatte Unterseite und eine hübsche Oberseite bekommt.. am unteren Rand wieder gut andrücken und dann wieder wie gewohnt abdecken und die restlichen 30 Minuten gehen lassen..

der Ofen wird auch wie beschrieben auf 200°C vorgeheizt.. die Oberseite des Brots wird vor dem In-den-Ofen-Schieben noch mit Olivenöl eingerieben und dann kommt es auch schon (ohne Einschneiden!) auf das heiße Backblech..

nach etwa zehn Minuten schneidet Ihr das Brot nun möglichst sternförmig ein, wobei es sich empfiehlt, wirklich bis zum Käse hinunter zu schneiden..
dadurch kann der Käse ein bisschen rauslaufen, was ich ganz hübsch finde (unser Brot wollte aber nicht hübsch werden…
gebacken hat es so an die 45 – 50 Minuten.. wenn die Kruste schön braun ist, sollte es langsam fertig sein..

 

dann am besten auf einen großen Teller legen und vorsichtig aufschneiden.. der Käse läuft natürlich sofort aus und ist furchtbar heiß, also bitte Aufpassen!
das Brot dann in kleinere Stücke schneiden und noch schön warm mit geschmolzenem Käse genießen!
mhhhhh, lecker!

 

2 Gedanken über “Käsebrot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.