Brot – Grundrezept

sooo.. nun habe ich endlich das Brotrezept.. ich backe inzwischen eigentlich wöchentlich frisch Brot.. es geht zwar nicht unbedingt schnell, durch die ein einhalb Stunden Gehzeit plus eine Stunde Backzeit, aber wir wissen was drin ist und können ganz individuell neue Sorten ausprobieren..

hier her kommen dann zusätzlich noch alle Varianten, die wir so für gut befinden..

Grundrezept:

ein Würfel Hefe wird mit zwei Teel. Zucker in 400ml warmem Wasser aufgelöst und etwa 10 Minuten stehen lassen..
nun werden 350g Weizenmehl, 350g Weizenvollkornmehl, zwei Teel. Salz und zwei Teel. gemahlenes Brotgewürz* in einer mittelgroßen Schüssel vermischt.. die Hefemischung dazu geben und alles schön lange und kräftig durchkneten!

klebt der Teig zu viel, wird in kleinen Schritten etwas Mehl dazu gegeben, bis der Teig eben nicht mehr klebt.. die Schüssel wird mit einem Geschirrtuch abgedeckt und der Teig darf nun eine Stunde gehen.. 

nach der Gehzeit wird der Teig noch einmal kurz durchgeknetet.. ein Backpapier wird mit Mehl bestäubt und der Teigrohling wird daraufgesetzt und in Brotform gedrückt.. drückt ihn leicht flach, er wird nachher noch aufgehen.. über den Teigrohling wird nun wieder das Geschirrtuch gelegt und er darf eine weitere halbe Stunde so ruhen..

ist die Ruhzeit fast vorbei, wird der Ofen mit einem Backblech darin auf 220°C vorgeheizt.. die Oberseite des Teigrohlings wird mit Öl eingestrichen und er wird mit einem scharfen Messer eingeschnitten..

nun wird das zukünftige Brot auf dem Backpapier auf das heiße Backblech gesetzt und der Ofen auf 200°C heruntergedreht..

nach etwa einer Stunde Backzeit sollte das Brot fertig sein.. um zu Testen, kann man das Brot anheben und gegen die Unterseite klopfen.. klingt es hohl, ist es fertig.. das Brot auskühlen lassen und in einem Brotkorb oder in ein Geschirrtuch eingeschlagen aufbewahren.. so wird es nur hart, schimmelt aber nicht..

* Mischung von Wagner Gewürze GmbH, gekauft im Kaufland, besteht aus: Anis, Koriander, Kümmel, Fenchel sowie Spuren von Sellerie und Senf

~*~*~*~

Varianten:

Extras immer gleich zu Beginn mit allen anderen Zutaten (soweit nichts anderes da steht) in den Teig einarbeiten..

 

Körnerbrot

100g Körnermischung als erstes in die Schüssel geben und mit Weizen- und Weizenvollkornmehl auf 700g auffüllen.. die beiden Mehlsorten dabei je hälftig verwenden..
– ich habe die 6-Korn Mischung von Alnatura mit Weizen, Roggen, Dinkel, Hafer, Gerste und Hirse benutzt.. eine Körnerart ist dabei, die auch nach dem Backen noch sehr hart ist.. aber sonst auch sehr lecker..

 

Käsebrot

die Hälfte des Teiges machen.. nach der ersten Ruhe-Stunde wird der Teig halbiert und zu flachen Fladen geformt.. auf einen der Fladen wird einen Camembert Käse gesetzt und mit dem Teig eingeschlagen.. der zweite Fladen kommt obendrauf und wird wiederum nach unten, unter den Käse umgeschlagen.. somit ist der Käse im Brot eingewickelt..
er wird allerdings erst zehn Minuten nach Backzeit in Sternform eingeschnitten..

– wahnsinnig lecker, aber leider auch wahnsinnig gehaltvoll

 

Zwiebelbrot

Motorrad von HolzkunstArtikel
100g Röstzwiebeln mit unterkneten.. das Brot geht nicht so sehr auf, also drückt es auf dem Backpapier nicht all zu flach
– tut beim Kneten etwas weh, durch die spitzen Röstzwiebeln, ist aber sehr lecker!

 

KnobiBrot

4 große Zehen frischer Knoblauch fein hacken und mit unter den Teig kneten.. sehr gut für Partys!
– vielleicht auch als längliches Baguette für diesen Zweck..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.