Schneckchen²

heut gab’s die bekannten Kanelbullar mal in Abwandlung.. mit Puddingfüllung!

die Idee hab ich von chefkoch.de.. aber Traditionen treu, hab ich natürlich mein Hefeteig-Rezept genommen..

für etwa 30 Stück werden 75g Butter in 250ml warmer Milch erwärmt, bis die Butter geschmolzen ist.. nun werden 75g Zucker untergerührt.. als letztes kommt ein halber Würfel Frischhefe in kleinen Krümeln dazu..

das Gemisch wird etwa 10 Minuten stehen gelassen, bis die Hefe schön blubbert..

jetzt einen halben VanillePudding (etwa 250ml)  kochen und diesen mit Folie bedeckt kalt werden lassen.. durch die Folie bildet sich keine Haut auf dem Pudding und das ist für später gut so..

derzeit kann in einer großen Schüssel schon mal 430g Mehl mit einem halben Teel. Salz vermischt werden..   anschließend kommt das Hefegemisch dazu und wird gut untergeknetet.. der Teig sollte noch ein wenig kleben.. wenn Ihr per Hand knetet, solltet Ihr den Teig so an die fünf Minuten gut bearbeiten..

wie man Hefeteig ordentlich durchknetet, wird in diesem Video übrigens sehr schön gezeigt..

anschließend kommt er mit einem Geschirrtuch abgedeckt an einen warmen Ort zum Gehen..

wenn Ihr, wie wir derzeit, nirgends einen Hefe-geeigneten-warmen-Ort habt, stellt den Ofen auf kleinstmögliche Wärme und lasst den Teig dort drin gehen..

der Teig sollte nun mindestens 45 Minuten gehen dürfen, gern auch länger..

nach der Gehzeit der zukünftigen Schneckchen teilt Ihr den Teig am besten in zwei Teile..

der eine Teil kommt zurück in die Schüssel an seinen warmen Ort zurück und der andere wird bearbeitet..

den Teig noch mal schööööön durchkneten.. wer’s aushält ruhig noch mal 5 Minuten.. dann wird er zu einem Rechteck ausgerollt und relativ großzügig mit der Hälfte (oder weniger – ich hatt auch noch Pudding übrig zum Schluss) des kalten Puddings bestrichen.. anschließend wird der Teig aufgerollt.. am Günstigsten lässt die Rolle sich nun in Scheiben schneiden, indem man mit einem Bindfaden unter die Rolle geht und diesen dann über kreuz nach oben festzieht.. verständlich?

kann natürlich auch mit’nem Messer gemacht werden.. das Ganze wird natürlich mit dem zweiten Teigklumpen ebenso gemacht..

die Schneckchen kommen dann mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und dürfen an besagtem warmen Ort noch mal mind. eine halbe Stunde gehen..

anschließend kommen sie bei 180°C Umluft für 8 bis 12 Minuten in den vorgeheizten Ofen.. schön aufpassen, dass sie nicht zu braun werden!

die fertigen und noch warmen Schnecken werden jetzt nach Belieben mit einem Vanillezucker-Guss bepinselt.. (Puderzucker, ein Teel. Vanillezucker und Milch bis zur gewünschten Konsistenz verrührt..)

herrlich fluffig und nicht zu süß, wunderbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.