wiedermal Resteverwertung

hach ja.. der Schinken musste nun schnell ein Ende finden.. und ich wollt was besonders Leckeres zum Abendessen.. da kam die spanische One-Pan-Pasta von Katha doch genau richtig!

2014-04-12 Spanische one pan Pasta

 

ich mag ja die Art und Weise, wie Katha ihre Rezepte schreibt.. alles schön nach einander und wunderbar bebildert! leider hab ich zum Fotos machen beim Kochen irgendwie keine Zeit somit bei mir also wieder nur die leicht abgewandelte schriftliche Variante mit Endbild

300g Rindergulasch in mundgerechte Stücke schneiden.. eine kleine Zwiebel halbieren und in feine Ringe schneiden.. zwei bis drei Knoblauchzehen schälen und bereit legen.. 4 Scheiben Bacon bereit legen..

während das Wasser für 750ml Brühe aufkocht, 5 große Tomaten waschen und in grobe Stücke schneiden.. wen die Haut der Tomaten stört, der überbrüht sie erst heiß und häutet sie anschließend, bevor er sie in grobe Stücke schneidet..

ist alles vorbereitet, wird das Fleisch in Olivenöl in einer großen Pfanne, wahlweise im Wok, angebraten (Würzen nicht vergessen), ist es fast durch kommt die Zwiebel und der Knoblauch dazu.. alles braten lassen, bis die Zwiebel glasig ist.. dann wird das Fleisch erst einmal beiseite gestellt..
in der gleichen Pfanne nun den Bacon schön kross braten.. ist er fertig, ebenfalls zur Seite stellen..
nun fix die Tomaten in die Pfanne und fix rühren, damit ja nichts anbrennt.. einen Eßl. Tomatenmark hinzugeben und die Tomaten köcheln lassen, bis das Tomatenwasser verdampft ist.. nun mit scharfem Paprikapulver würzen und die Tomaten ein wenig anbraten.. frisch gehackte Petersilie dazu geben und das Ganze mit der Brühe ablöschen..

während die Tomatenbrühe wieder aufkocht, 250g Spaghetti abwiegen und in der Tomatenbrühe unter rühren etwa 5 Minuten gar köcheln..

sind die Nudeln al dente, kommt das Fleisch wieder dazu und die Pasta wird abgeschmeckt.. bei uns war die Pasta noch sehr flüssig zu diesem Zeitpunkt, bei wem das ebenfalls so ist, der kann sie einfach noch ein wenig köcheln lassen, bis fast alle Flüssigkeit verdampft ist..

zum Schluss kann noch frisch gehacktes Basilikum zur Pasta gegeben werden und ab auf Teller mit ihr.. mit dem klein gerupften Bacon und etwas Basilikum (soweit noch vorhanden) dekorieren und dann nur noch genießen!

 

ein wirklich leckeres und auch einfaches Rezept wie ich finde.. die Nüsse haben wir weggelassen, aber das kann ja jeder nach seinem Gusto machen.. aber die Kombination mit dem krossen Bacon war wirklich seeeehr lecker.. das muss ich mir mal für normale Nudeln mit Tomatensoße merken..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.