grüner Marzipanstollen

na gut, ganz grün ist er nicht, aber mit Pistazien
am Sonntag gab’s ja das Christstollenrezept und nun noch eine andere, leckere Variante: Marzipanstollen!

Vorbereitung für zwei normal große oder vier kleine Marzipanstollen:

100g Rosinen verlesen und in 50ml Apfel- oder Orangensaft einlegen.. 200ml Milch leicht erwärmen und warmhalten.. 65g Zucker abwiegen..

und los:

500g Mehl in eine Schüssel sieben, eine Prise Salz dazu geben und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken.. einen Würfel Hefe hineinbröseln, mit einem Eßl. vom Zucker und etwas von der lauwarmen Milch vorsichtig verrühren und abgedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen..

2014-11-15 Marzipanstollen 01

150g zimmerwarme Butter, 100g gemahlene Mandeln, den restlichen Zucker und die übrige Milch zum Vorteig geben.. alles gut miteinander verkneten, eventuell nachmehlen.. es sollte ein elastischer Hefeteig bei rauskommen, der anschließend zur Kugel geformt und abgedeckt wieder eine Stunde warm gehen darf..

2014-11-15 Marzipanstollen 02nach dem Gehen:

2014-11-15 Marzipanstollen 03

nun 100g gehackte Pistazien, die leicht abgetropften Rosinen und 200g zimmerwarmes Marzipan miteinander verkneten..

nun hätten wir die Wahl zwischen klassischem Marzipanstollen und der Shira-kann-nicht-Lesen-Variante..

klassische Variante:

ein Backblech mit Backpapier auslegen und bereit stellen.. den Teig jetzt noch mal kräftig durchkneten und zu zwei Ovalen flach drücken..

das Pistazien-Marzipan gleichmäßig auf die Teige verteilen und anschließend die Längsseiten der Stollen jeweils nach innen, ein bisschen über die Hälfte, nacheinander einschlagen, damit sie die typische Stollenform bekommen..

Shira-kann-nicht-Lesen-Variante:

ein Backblech mit Backpapier auslegen und bereit stellen.. den Teig jetzt noch mal kräftig durchkneten und in kleinen Portionen das Pistazien-Marzipan unterkneten..

2014-11-15 Marzipanstollen 04

den Teig teilen und zu zwei flachen Ovalen drücken und die Längsseiten nach innen, ein bisschen über die Hälfte, nacheinander einschlagen, eben für die typische Stollenform..

2014-11-15 Marzipanstollen 05

jaaaa, ich weiß… normaler Weise, dass das Marzipan eigentlich als „Stück“ im Stollen ist und liebe das auch.. während des Knetens hab ich auch noch überlegt, dass das schon komisch ist, dass das Marzipan nun doch alles in den Teig soll…….. aber nun ja.. halt eine etwas andere Variante, ge? Individualität und so!

egal, weiter geht’s:

die Stollen auf das Blech legen, mit ein wenig warmen Wasser bestreichen, damit sie nicht austrocknen und abgedeckt nochmal eine halbe Stunde gehen lassen..

2014-11-15 Marzipanstollen 06

den Backofen auf 170°C vorheizen und die Stollen 60 Minuten goldbraun backen.. sollten sie zu braun werden, mit Alufolie )glänzende Seite nach oben) abdecken und weiterbacken..

anschließend herausnehmen, noch im warmen Zustand mit 60g flüssiger Butter bestreichen und anschließend mit einem Gemisch aus 4 Eßl. Zucker und einem Pck. Vanillezucker bestreuen..

2014-11-15 Marzipanstollen 07

und vor dem Servieren dick mit Puderzucker bestäuben..

oh wie herrlich das nach Marzipan duftet!! um’s mal mit Minyok’s Worten zu sagen: BOAH!! so lecker! und da muss ich jetzt noch sooooo lange drauf warten!? wie gemein..

ach so und zur Erklärung, warum der Stollen grün ist: weil er mit Pistazien gemacht ist! hab ich nämlich noch nie so gesehen.. ich hoffe einfach mal, dass man das dann angeschnitten noch schöner sieht, mit dem Grün.. denn wie auch schon beim Christstollen, müssen die Marzipanstollen ebenfalls noch an einem dunklen, kühlen und nicht zu trockenem Ort ein bis zwei Wochen durchziehen.. also kommen sie ebenfalls in Alufolie eingeschlagen und dann in Blechdosen gelagert in das Schlafzimmer (meistens so um die 16°C)! wenn wir sie aus ihrem Winterschlaf befreien, gibt’s natürlich auch hier ein angeschnittenes Bild für Euch..

und noch das Anschnittbild:

2014-12-05 Marzipanstollen 03

aus dem grün ist natürlich nichts geworden, aber die Kombination von Marzipan, Rosinen und Pistazien ist einfach nur lecker!

2 Gedanken über “grüner Marzipanstollen

  1. KöniginMutter

    Liebes Prinzesschen, ohne deine Sondervariante gäbe es gar keinen grünen Stollen – ich bin wirklich gespannt, wie er dann aussieht und schmeckt…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.