Kanelbullens Dag

2015-10-03 Kanelbullar 19c

und zu Ehren von eben diesem: Rezept 2.0

75 g Butter langsam schmelzen, Herd ausmachen- den Topf aber auf der heißen Platte stehen lassen und darin 250 ml Milch erwärmen..

 

1 Teel. Kardamomsamen* und ½ Teel. Salz zusammen in einem Mörser zerstoßen. und gemeinsam mit 75 g Zucker, 350 g Weizenmehl, 100 g Vollkornmehl und ½ Würfel Frischhefe in einer großen Schüssel vermischen.. die handwarme (!) Butter-Milch-Mischung dazugeben und mit einem Holzlöffel verrühren, bis ein knetbarer Teig entsteht..

2015-10-17 Kanelbulle

diesen auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten, weichen Teig verkneten.. zugedeckt 45 Minuten gehen lassen..

es ist eine kleine Wissenschaft mit Hefeteig.. wenn man ihn nicht auf einer Stelle knetet, sondern quer über die ganze Arbeitsfläche faltet, dann klebt er weitaus schneller nicht mehr.. immer sparsam nachmehlen, bis der Teig eine feine, weiche Konsistenz hat und beim Reinstechen mit dem Finger nichts vom Teig am Finger kleben bleibt..

für die Zimtbutter 75 g zimmerwarme Butter mit 50 g Zucker und 1 ½ Eßl. Zimt verrühren.. vorerst beiseite stellen..

 

nach der Gehzeit den Teig noch mal leicht durchkneten und rechteckig ausrollen.. dünn mit der Zimtbutter bestreichen und anschließend zwei Mal von den langen Seiten her den Teig überlappend einschlagen..

2015-10-03 Kanelbullar 02

anschließend noch mal mit einem Nudelholz darüber gehen, um die Schichten ein wenig zu verbinden und Luftblasen zu entfernen..

2015-10-03 Kanelbullar 03

für klassische Zimtschnecken den Teig in ein-Finger-breite Streifen schneiden und aufrollen.. das Ende unter die Schnecke legen und mit ein wenig Abstand auf ein Backblech setzen..

2015-10-03 Kanelbullar 13

wenn man Frischhefe verwendet, empfiehlt es sich, die so gerollten Schnecken noch ein wenig flach zu drücken, wie im vorderen Teil des Bildes zu sehen.. sonst besteht beim Backen die Gefahr, dass die Schnecken beim weiter Aufgehen umkippen und dann nicht mehr hübsch aussehen..

eine andere Art von Kanelbullar habe ich direkt bei schwedischen Bäckern gesehen und ebenfalls für sehr schick befunden nachgemacht:

einen ein-Finger-breiten Streifen leicht verdrehen…

2015-10-03 Kanelbullar 04

… mit Daumen und Zeigefinger ein Ende festhalten, den Ringfinger ein wenig abseits halten und den restlichen Streifen um diese drei Finger wickeln..

2015-10-03 Kanelbullar 05

2015-10-03 Kanelbullar 06

das letzte Ende des Teigstreifens wird über die Schneckenoberseite…

2015-10-03 Kanelbullar 07

2015-10-03 Kanelbullar 08

… auf die Unterseite gelegt…

2015-10-03 Kanelbullar 09

… und von unten in die Unterseite rein gestopft..

2015-10-03 Kanelbullar 10

wieder umdrehen und noch ein wenig hübsch zurecht drücken und fertig ist ein verschlungener Zimtknoten..

2015-10-03 Kanelbullar 11

die Knoten und Schnecken nochmals eine halbe Stunde im Warmen abgedeckt gehen lassen..

2015-10-03 Kanelbullar 12

vor dem Backen die Kanelbullar gegebenenfalls nochmal flach drücken, mit 1 verquirlten Ei bestreichen und großzügig mit Hagelzucker bestreuen..

2015-10-03 Kanelbullar 14

2015-10-03 Kanelbullar 15

bei 180°C im vorgeheizten Backofen für etwa 20 Minuten backen..

2015-10-03 Kanelbullar 16

2015-10-03 Kanelbullar 17

und damit wünsche ich Euch noch einen wunderschönen, sonnigen Kanelbullens Dag! 

2015-10-03 Kanelbullar 18


* Kardamom verliert sein Aroma recht schnell, daher empfiehlt es sich, nicht die Samen, sondern die Samenkapseln zu kaufen.. da würde ich Euch die grünen empfehlen, die haben ein feineres Aroma..
zum Öffnen der Kapseln braucht Ihr nur einen Mörser.. ich mache es so: eine Kapsel einzeln in den Mörser legen, einmal kurz den Stößel auf die hintere Seite der Kapseln fallen lassen und die Samen anschließend aus dem Kapseln pulen.. die Samen zusammen mit Zucker oder Salz mahlen, dann springen sie nicht so viel herum und werden feiner zerrieben..
geht recht fix (kann man machen, während die Milch warm wird) und man hat beim frischen Mahlen im Mörser gleich das herrliche Aroma in der Nase..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.