Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum…

… wie grün sind Deine Nadeln!

was ist positiv an einem Krankheitstag? man kann bei diffusem Mittagslicht endlich mal helle Bilder von Keksen machen! zum „Nach-Arbeit-noch-Fotografieren“ ist der Winter echt blöd.. aber egal.. jetzt erstmal Willkommen in der Baumschule:

2015-11-29 Matchabäumchen 05

ich liebe ja Plätzchen mit Glasur, aber bei Tannebaum-Plätzchen ist das immer so eine Sache.. bei normalen hellen Plätzchen würde man erst eine grüne Schicht Zuckerguss auftragen, müsste warten, bis diese trocken ist und könnte dann erst die Plätzchen verzieren.. das war mir dieses Jahr zu viel Arbeit.. also wurden die Bäumchen gleich im Teig grün eingefärbt und anschließend „nur“ verziert..

450 g Mehl, gemischt mit 2 gehäuften Teel. Matchapulver (= Grüntee Pulver) in eine große Schüssel sieben..

2015-11-29 Matchabäumchen 01nicht von den 500 g der Waage irritieren lassen: mein Teig war am Ende so krümelig, dass ich nächstes Mal definitiv nur 450 g Mehl + 2 Teel. Matcha nehmen werde..

wer keinen grünen Tee hat/mag/kaufen möchte, kann übrigens auch mit Lebensmittelfarbe arbeiten, dann aber 500 g Mehl nehmen anstatt 450 g..

150 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker und eine Prise Salz zum grünen Mehl geben und vermischen.. 1 Ei und 250 g kalte Butter dazu geben.. mit einem (normalen, nicht scharfen Brotschmier-)Messer die Butter im Mehlgemisch in kleine Stücke schneiden.. anschließend mit den Händen schnell zu einem Mürbeteig verkneten und für eine Stunde im Kühlschrank abgedeckt kalt stellen..

 

nach der Kühlzeit den Teig noch einmal gut durchkneten bis er nicht mehr krümelt und auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche etwa 2 mm dick ausrollen und Tannebäumchen ausstechen..

2015-11-29 Matchabäumchen 02

die Plätzchen vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 180°C im vorgeheizten Backofen 7 bis 8 Minuten lang backen.. darauf achten, dass sie nicht braun an den Rändern werden!

 

sind die Plätzchen ausgekühlt, wird aus Puderzucker und Wasser ein schneller Zuckerguss zusammengerührt und nach Herzenslust mit allerlei Zucker-Klimbim dekoriert!

2015-11-29 Matchabäumchen 03

ich habe zusätzlich noch Nordwand-Plätzchen für die Nordwand Weihnachtsfeier gemacht.. die zeig ich Euch dann nach der Weihnachtsfeier, noch sind sie nämlich eine Überraschung..

4 Gedanken über “Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum…

  1. Haruko

    Erst einmal gute Besserung liebe Shira… deine Tannenbäumchen sehen wirklich zum anbeißen aus!
    Kleiner Tipp: wenn Mürbeteig zu krümelig ist war vielleicht das Ei zu klein, dann können ein paar Tropfen (nicht mehr) Milch helfen…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.