Möhren-Walnuss-Brot

zum Welt-Brot-Tag darf es auch mal ein besonderes Brot sein!
inzwischen gibt es hier so alle ein/zwei Wochen frisches Brot, Egbert lebt also noch und ist fröhlich am blubbern. ab und an kommt mal was besonderes dazu, so wie in diesem Fall: Möhren und Walnüsse. eine sehr leckere Kombi, die das Brot gut vor dem Austrocknen schützt.

vom auf 400 g vermehrten Sauervorteig 100 g abnehmen und für spätere Brote in einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahren..

 

50 g Walnüsse grob hacken, 100 g Möhren schälen und grob reiben und beides vorerst beiseite stellen.

2016-07-16-moehren-walnuss-brot-01

zu 300 g Sauerteig gebt Ihr 75 ml warmes Wasser und verrührt den Teig.

 

zu dem recht flüssigen Teig kommen die Walnüsse, die Möhren und zusätzlich 150 g Roggenmehl, 75 g Weizenmehl, 1 Teel. Salz, 1 Teel. Brotgewürz *, ¼ Pck. Trockenhefe und eine Prise Zucker. alles miteinander mit einem Holzlöffel verrühren und anschließend mit sehr gut (!) bemehlten Händen zu einem Teig verkneten.

die Trockenhefe braucht es auch hier nur für die ersten drei bis vier Brote. länger gezüchteter Sauerteig hat allein genug Triebkraft für Brote und braucht später keine zusätzliche Hefe mehr.

2016-07-16-moehren-walnuss-brot-02

wenn der Teig zu arg klebt, langsam mehr Weizenmehl unterarbeiten, bis sich daraus ein Brot formen lässt.

 

das Brot von allen Seiten leicht einmehlen und in ein Küchentuch eingeschlagen 1 bis 3 Stunden im Warmen gehen lassen.

2016-07-16-moehren-walnuss-brot-03

anschließend sollte es deutlich größer geworden sein.

2016-07-16-moehren-walnuss-brot-04

den Ofen samt Pizzastein und einer kleinen ofenfesten Schale mit Wasser auf volle Leistung (220 – 250°C) vorheizen.

 

das Brot mithilfe einer Pizzaschaufel oder ähnlichem auf den Pizzastein befördern und etwa 15 Minuten backen. die Temperatur auf 190°C herunterdrehen und weitere 45 Minuten backen. wenn man gegen den Boden des Brotes klopft und es hohl klingt, ist es durchgebacken.

2016-07-16-moehren-walnuss-brot-05

dazu sehr zu empfehlen: Griebenschmalz mit sauren Gurken oder eine Käseplatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.