メロンパン – Melonpan

passend zum japanischen Mädchentag Hina-Matsuri gibt’s heute Melonpan.
das sind japanische süße Brötchen, bestehend aus Hefe- und Mürbeteig. der Name „Melonen-Brötchen“ leitet sich vom Muster der Brötchen auf der Oberseite ab, denn wie bei einer Cantaloupe Melone ist die Oberseite wie eingerissen.

die Melonpan sind durch den Hefeteig im Inneren wunderbar fluffig und durch die süße Mürbeteig-Zuckerkruste außen schön knackig und süß. aber auch nicht zu süß. halt einfach lecker.

das Rezept hab ich von Bento und mehr und damit geht’s jetzt auch gleich los!
wir fangen an mit dem Hefeteig:

500 g Mehl mit ½ Würfel Hefe und 60 g Zucker vermischen. 1 ½ Ei und 230 g warmes Wasser dazu geben und mit den Knethaken zu geschmeidigem Teig verkneten. 40 g weiche Butter und 1 Teel. Salz hinzufügen und ebenfalls mit den Knethaken unterkneten.

 

45 Minuten im Warmen abgedeckt ruhen lassen.

gleich danach geht’s weiter mit dem Mürbeteig:

125 g weiche Butter mit 110 g Zucker schaumig rühren. 1 ½ Ei hinzugeben, unterkneten. 300 g Mehl, 2  Teel. Matchapulver (optional) und 1 Teel. Backpulver unterkneten.

 

mit Frischhaltefolie abgedeckt für 30 Minuten in Kühlschrank kalt stellen.

aus Hefeteig 16 Kugeln formen und 10 Minuten ruhen lassen.

in der Zwischenzeit aus dem Mürbeteig 16 Kugeln formen und diese auf etwa 9 cm Durchmesser Kreise ausrollen.

jeweils eine Hefeteigkugel noch mal durchkneten und auf einen Mürbeteigkreis setzen. die Hefekugel so gut es geht umschließen…

… die Kugeln in Zucker wälzen…

… und mit einem scharfen Messer ein Rautenmuster in die Melonpan ritzen.

die Melonpan noch mal 30 Minuten gehen lassen.

 

Backofen auf 220°C Umluft vorheizen, Melonpan 7 Minuten backen, dann den Ofen auf 180°C runterdrehen und nochmals 5 – 6 Minuten auf Sicht (!) backen, bis eine leichte Bräune entstanden ist.

meine sind schon einen Tick zu dunkel geworden. aber man übt ja noch
auf jeden Fall kamen sie bei den Gästen sehr gut an und wurden sicherlich – trotz langer Vorbereitungszeit – nicht zum letzten Mal gebacken!

im Tiefkühlfach halten sich die Melonpan übrigens noch eine ganze Weile und können ganz einfach wieder aufgebacken werden:
nach dem Auftauen bei 180°C im Backofen 10 Minuten kurz aufbacken und 5 Minuten im geschlossenen noch heißen Ofen nachknuspern lassen. dann sind sie zwar nicht mehr so fluffig und auch ein bisschen weniger süß, aber trotzdem immer noch sehr lecker.


Nährwerte pro Stück (87 g):
333 kcal | 7,83 g Eiweiß | 52,2 g KH | 10,4 g Fett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.