Vollkorn-Sonntagsbrötchen

mir war mal wieder nach einem Versuch für schnelle Brötchen am Wochenende.
nach ein paar Versuchen habe ich sehr gutes Chefkoch-Rezept gefunden und auf unser geliebtes Vollkorn-Mehl umgemünzt. perfekt!

½ Würfel Frischhefe mit 1 vollen Teel. Honig verrühren.

300 ml warmes Wasser zugießen, ½ Eßl. Salz einstreuen.

 

in 50-g-Schritten 450 g gesiebtes Vollkornmehl unter Rühren zugeben.

wenn es mit dem Rühren nicht mehr geht, auf die Knethaken vom Handrührgerät umsteigen und den Teig zu einem leicht klebenden Ball verkneten.

wer Körnerbrötchen mag, kann mit dem letzten Mehl noch 2 – 3 Eßl. Saatenmischung dazugeben.
wir sind nicht so die Freunde von Körner auf’s Brötchen, sondern lieber rein, das krümelt nicht so.

den Teig in 6 Portionen teilen. jede Portion kurz mit der Hand durchkneten, zu einer handtellergroßen Kugel formen und etwas flach gedrückt alle Brötchen auf einem mit Backpapier ausgelegten Gitter legen.

 

die Oberseite mit einem scharfen Messer einschneiden und die Brötchen bei 200°C ohne Vorheizen etwa 30 Minuten backen.

noch ein bisschen auskühlen lassen und dann genießen.

schnell angerührt und ohne Vorheizen des Ofens sind die Brötchen in 45 Minuten fertig. ich wache derzeit eh immer vor dem Liebsten auf, da mach ich fix die Brötchen, schieb‘ sie in den Ofen und kuschel mich dann noch mal ins Bett. wenn sie fertig sind, wird der Ofen aufgemacht, sodass sie auskühlen können und in der Zeit machen wir uns fertig für den Tag. danach sind die Brötchen perfekt ausgekühlt, aber noch leicht warm und super für’s Frühstück!

und wenn es mal ein schneller Vollkorn-Pizzateig sein soll, eignet sich dieser Brötchenteig auch perfekt dafür:


Nährwerte pro Stück (80 g):
212 kcal | 11,1 g Eiweiß | 34,3 g KH | 3,4 g Fett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.