Vikings Blåbärskaka

dass mich die schwedischen Backwerke faszinieren, hab ich ja nun schon verraten.. und eigentlich stand auf meiner „unbedingt in Schweden essen“-Liste auch der traditionelle Blåbärskaka.. aber leider habe ich den nirgends gefunden.. Blåbärskaka ist, wie man schon erahnen kann: Heidelbeerkuchen.. und was wir vor allem (außer Wasser) in Schweden gesehen haben, waren Heidelbeeren!
jede Insel, auf der wir übernachteten, war bedeckt mit Heidelbeer- und Preiselbeerbeeten.. an die Preiselbeeren haben wir uns nicht gewagt, da wir dort nicht genau wussten, was es für Beeren sind.. aber die Heidelbeeren!

so gab’s natürlich auch mal Heidelbeer-Müsli zum Frühstück:

2015-08-21 Heidelbeermüsli

tja.. und wenn ich schon keinen Blåbärskaka in Schweden essen kann, muss ich ihn mir halt nach schwedischem Rezept selber backen:

125 g Butter schmelzen..

 

2 Eier mit 180 g Zucker verrühren.. die geschmolzene Butter, sowie 150 g Vollkornmehl, 1 Teel. Backpulver, 2 Teel. Vanillezucker und 7 Eßl. Sesam (etwa 80 Gramm) unter rühren hinzufügen.. den Teig in eine gut gefettete Form gießen..

200 g frische Heidelbeeren auf dem Teig verteilen und 2 gehäufte Eßl. Zucker darüber streuen..

2015-09-08 Blåbärskaka 01

den Kuchen bei 175°C ca. 55 Minuten auf unterster Schiene backen..

2015-09-08 Blåbärskaka 02

durch den Sesam und das Vollkornmehl ist es ein richtig kerniger Kuchen, wie ihn jeder Wikinger nach langer Seefahrt sicher gern auf dem heimischen Tisch gehabt hätte!

Weiterlesen →

mittelalterliche Honiglimonade

damit Euch nicht langweilig wird, gibt’s heut mal einen vorgefertigten Post, während wir mit dem Kanu durch Schweden paddeln:

von der leckeren Honiglimonade vom Mittelaltermarkt hab ich Euch ja schon berichtet.. und dass ich an einem Rezept forsche.. nun, ich habe meine persönliche Honiglimonaden-Mischung gefunden!

2015-08-09 Honiglimo 04

geht auch ganz fix:

2 Teel. zimmerwarmen Honig mit 1 Teel. Zitronensaft verrühren, bis der Honig sich gelöst hat.. mit einer Flasche 0,75 l Sprudelwasser auffüllen und ganz sachte umrühren, bis sich alles vermischt hat..

2015-08-09 Honiglimo 01

Eiswürfel und wenn vorhanden frische Minze oder ähnliches in ein Glas geben und mit der Limonade auffüllen..

2015-08-09 Honiglimo 02

von einer Kollegin habe ich einen Zweig Zitronenverbene für Tee bekommen.. davon kamen gleich auch mal noch drei Blättchen mit in die Limonade.. sehr lecker!

2015-08-09 Honiglimo 03

an heißen Tagen ist die Limo gekühlt wirklich ein Genuss.. man schmeckt den Honig als Süßungsmittel sehr deutlich, aber er ist nicht so penetrant süß, wie bei den meisten Zitronenlimonaden..

Steinzeit-Nachtisch

neulich waren wir mal wieder zum Grillen eingeladen.. ich war für den Nachtisch zuständig und suchte wiedermal verzweifelt nach einem laktosefreien Rezept für eine leckere Süßigkeit.. fündig wurde ich dann bei Chefkoch mit einem Paleo-Rezept für eine süße Creme..
die Paelo-Ernährung „bildet die Ernährung aus der Steinzeit durch heute verfügbare Lebensmittel nach. Für bessere Gesundheit und gesteigerte Fitness.“ nun ja.. an sich ein interessanter Ansatz, aber Ausschlussgrund für mich: es gibt keinen Käse!

aber egal, zurück zum Nachtisch:

2015-08-01 Paleo-Creme 02

eine süße, geschichtete Avocado-Creme! kam sehr gut an, außer bei meinem Liebsten.. der mag nämlich Avocado nur in Sushi gerollt..

für 6 Portionen 4 Avocado und 3 kleine / 2 große Bananen schälen und klein schneiden.. die Hälfte davon zusammen mit 2 Eßl. Honig und 40 ml Kokosmilch so lange pürieren, bis eine homogene Masse entsteht..

 

die zweite Hälfte der Avocado- und Bananenstücke ebenfalls mit 2 Eßl. Honig, 40 ml Kokosmilch und zusätzlich 2 gehäuften Eßl. Backkakao pürieren..

 

die Cremes in Gläsern geschichtet anrichten und mit Früchten nach Wahl dekorieren..

2015-08-01 Paleo-Creme 01

Fazit: den einen Liter Kokosmilch zu kaufen, hätte ich mir sparen können.. die insgesamt 80 ml schmeckt man überhaupt nicht und Wasser hätte es sicher genauso getan.. ansonsten ist es ein schnelles und leckeres Rezept, wobei auch nicht ganz billig, da die doofen Avocado knapp 3 Euro das Stück kosten…

mädchenhafter Katzenkuchen

meine süße kleine Nichte wurde nun schon 8 Jahre alt.. und da sie immer noch auf Katzen steht, dachte ich mir, ich versuche es mal mit dieser coolen Variante eines zweifarbigen Kuchens!

2015-06-13 Katzenkuchen 10

und wie ich finde, ist er mir auch sehr gut gelungen!

für die Katze im Inneren des Kuchens habe ich einen simplen Erdbeer-Rührteig gemacht und diesen dann mit einem (versuchten) Strawberry-Swirl-Teig umschlossen.. das mit dem Erdbeer-Wirbel hat nicht so funktioniert, wie ich das gern wollte, aber egal, lecker war der Kuchen trotzdem! und deswegen gibt es für Euch jetzt auch das Rezept:

250 g zimmerwarme Butter mit 200 g Zucker schaumig rühren.. Püree aus 500 g Erdbeeren unterrühren.. nach und nach 300 g Mehl, gemischt mit 3 Teel. Backpulver, dazu geben.. immer, wenn der Teig nicht mehr gieß-fähig wird, ein Ei unterrühren.. je nach Eier-Größe sind das 2 bis 3 Eier..

2015-06-13 Katzenkuchen 01

den Teig in eine gefettete Kastenform geben und bei 180°C 35 bis 40 Minuten backen.. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Stäbchenprobe = klebst noch flüssiger Teig an einem in den Kuchen gestochenem Holzstab, ist der Kuchen noch nicht durch und braucht noch ein paar Minuten..

den Erdbeerkuchen einen Tag auskühlen lassen, um sicher zu gehen, dass er wirklich kalt ist und sich dann gut ausstechen lässt..

am nächsten Tag dann mit einer Ausstechform Eurer Wahl (nichts zu filigranes, das bricht ab und geht im Kuchen – im wahrsten Sinne – unter) den Kuchen massakrieren bearbeiten..

2015-06-13 Katzenkuchen 02

die fertigen ausgestochenen Teilchen von braunen Rändern befreien und vorerst beiseite legen..

2015-06-13 Katzenkuchen 03

Weiterlesen →

Onigiri-Kekse!

seit ich sie zum ersten Mal gesehen habe, will ich sie unbedingt nach backen! der Japantag auf der EGA in Erfurt war nun die passende Gelegenheit..

aus 80 g kalter Butter, 75 g Zucker, einer Prise Salz, einem Ei und 170 g Mehl fix einen Mürbeteig zusammen kneten..

 

ein Viertel des Teiges abteilen und mit einem halben Teel. Kakaopulver so lange verkneten, bis der Teig einheitlich braun ist..

2015-05-09 Onigiri Cookies 01

die beiden Teige jeweils zu einer Kugel formen und mindestens eine dreiviertel Stunde im Kühlschrank kalt werden lassen..

2015-05-09 Onigiri Cookies 02

den hellen Teig aus dem Kühlschrank holen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa einen halben Zentimeter dick ausrollen.. mit einem stumpfen Messer Dreiecke aus dem Teig ausschneiden, die Kanten ein wenig abschneiden und die Dreiecke dann zu Onigiri zurechtgedrückt, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen..

Weiterlesen →