Hallo Mai!

im Mai werde ich…

… schon wieder viele Geburtstage feiern
… Hundewanderung machen
… Haftdienst haben
… den ersten Eisbecher des Jahres essen
… den Japantag feiern
… einen zweiten Yoga-Kurs besuchen
… Urlaub haben
… zum Lehrgang fahren
… bei einer Konfirmation dabei sein
… zum Ritterturnier gehen
… wirklich die Steuererklärung machen

VLUU L110  / Samsung L110

ein Stück der Gera in Erfurt am 29. Mai 2012

nach der Idee von der Frischen Brise..

~ 8 / 26 ~ Hanami feiern

2015-04-25 Hanami feiern 01

heute gibt’s endlich mal den Hanami-Post!

letztes Wochenende waren wir ja zu unserem ganz eigenen Hanami, also Kirschblütenfest, unterwegs.. die Jahre zuvor waren wir immer beim Hanami in Bad Langensalza mit dabei, aber nach inzwischen fünf Jahren war es Zeit für was Neues! also haben wir uns zurückbesinnt, auf die Anfänge des Hanami.. also zumindest die Anfänge, an die ich mich noch erinnern kann..

da war ich etwa 8 Jahre alt und wir feierten wir als Deutsch-Japanische-Gesellschaft zusammen mit vielen japanischen Studenten in einer riiiiiesigen Kirschplantage bei Jena.. es gab japanisches und deutsches Essen wild gemixt.. es wurde gegrillt, gegessen, getrunken, erzählt und viel gelacht.. es hat halt einfach immer richtig viel Spaß gemacht.. und so wollte ich das auch wieder haben.. einfach ein ungezwungenes Zusammensein mit allen, die ich gern um mich habe!

2015-04-25 Hanami feiern 03

also haben der Liebste und ich alle Freunde und Familienmitglieder eingeladen, damit sie mit uns die Kirschen betrachten.. und tatsächlich waren wir für das erste Mal eine ziemlich große Gruppe! knapp 20 Leute waren zusammen gekommen!

2015-04-25 Hanami feiern 02

Weiterlesen →

Montagsblick ~ Woche 18

2015_18Erfurt
leichter Regen, 10°C

und da is’er wirklich da, der grüne Frühling! eingeläutet haben wir ihn dieses Wochenende für uns mit einem sehr erfolgreichen und schönen Hanami

2015_g18Gotha
bewölkt, 13°C

auch wenn das Wetter grade nicht nach schön aussieht…
aber es wird bestimmt auch wieder schöneres Frühlingswetter.. und dann gibt’s den ersten Eisbecher des Jahres!

Hanami-Dango

heute feiern wir unser persönliches Hanami und während wir gerade dabei sind in Panik die letzten Sushirollen zu rollen die letzten Vorbereitungen zu treffen, geht dieser Post für Euch ganz streßfrei online..

wir haben uns mit unseren Gästen ausgemacht, dass jeder etwas mitbringt, gern natürlich asiatische Gerichte.. somit wird es Sushi, Glasnudelsalat und Oktopus-Würstchen geben, genauso wie Apfelkuchen, Thüringer (!) Bratwürste und Zwiebelbrot.. eine bunte Mischung also..
wir werden, wie schon erwähnt, Sushi beisteuern und dann wollte ich unbedingt noch Hanami-Dango machen.. die sehen sooooo toll aus, die wollt ich schon immer mal machen.. also wann, wenn nicht jetzt?

2015-04-24 Hanami-Dango 07

Dango heißt wörtlich einfach Kloß.. meistens sind es kleine gedämpfte Klöße aus Reismehl, Klebreismehl und Wasser, die gefüllt oder ungefüllt zum grünen Tee gereicht werden.. eine spezielle Art der Dango sind eben Hanami-Dango, die in den Farben der Kirschblüte gehalten (rosa – weiß – grün) zum Hanami gern gegessen werden.. die meisten Japaner färben ihre Hanami-Dango mit Speisefarbe, aber ich wollte gern unchemisch mit Matcha (grünem Tee) und Anko (süße Paste aus roten Bohnen) arbeiten.. leider war die Idee aber zu kurzfristig, so dass ich mir Notlösungen einfallen lassen musste.. wie gut, dass ich doch sowieso ein/zwei dieser Smoothie-Flaschen haben wollte (die sind nämlich auch nach dem ersten Öffnen noch dicht!)..

2015-04-24 Hanami-Dango 02

hat sehr gut funktioniert, auch wenn ich erst etwas skeptisch war.. geschmacklich merkt man zwar nix (bei dem pinken Smoothie leicht schade, beim grünen sehr gut ), aber die Farben sehen sehr hübsch aus, finde ich..

die beiden Mehlsorten bekommt man übrigens in fast jedem Asia-Laden für preiswertes Geld.. und im Internet gibt’s sie natürlich auch..
ich habe meine Dango mit Zucker gemacht, damit der deutsche Gaumen auch was schmeckt, schließlich ist nur Mehl mit Mehl mit Wasser jetzt nicht jedermanns Lieblingsspeise..

für etwa 10 Hanami-Dango-Spieße wird dreimal der Teig angerührt und dabei entsprechend gefärbt..

Weiterlesen →

Schoko-Hunger!

eines Morgens wachte ich auf und wollte Schokokuchen.. okay, ich gebe zu, das ist nicht nur an einem Morgen so gewesen, so geht’s mir öfter.. aber dann muss natürlich auch Schokokuchen her.. also ein schnell zusammengerührter, mit Zutaten, die man auch Sonntags im Haus hat:

100 g Butter langsam schmelzen lassen.. während dessen den Ofen auf 180°C vorheizen und 100 g Zartbitterschokolade grob hacken und vorerst beiseite stellen..
3 Eier mit 150 g Zucker schaumig rühren.. 200 ml Milch und die geschmolzene Butter unterrühren.. 200 g Mehl mit ½ Pck. Backpulver vermischt, 50 g Kakaopulver und 100 g gemahlene Mandeln zum Teig geben und alles unterrühren.. zum Schluss die gehackte Schokolade unterheben..

2015-04-19 Herrenkuchen 01

den Teig in die Kuchenform füllen und bei Umluft für 40 bis 45 Minuten backen.. Stäbchenprobe zum Testen ob er schon durch ist verwenden!

2015-04-19 Herrenkuchen 02

der Kuchen ist ein typischer Herrenkuchen.. nicht sehr süß, aber seeehr schokoladig.. und wie bei den meisten guten Kuchen, schmeckt er am nächsten Tag noch viel besser! wenn die Schokostückchen nicht mehr flüssig vom Backen sind, ist es einfach herrlich sie leicht knackig im Kuchen zu haben..
2015-04-19 Herrenkuchen 03

man kann den Kuchen nun noch mit einer Vollmilch-Schoko-Glasur überziehen, das war mir aber zu aufwendig.. aber so wie bei Ann-Katrin von Penne im Topf mit den Smarties oben drauf, sieht das schon schick aus..

wer im Übrigen keine Lust auf nussigen Kuchen hat, kann natürlich auch die gemahlenen Nüsse weglassen.. dann solltet Ihr aber 50 g mehr Mehl hinzugeben, damit die Konsistenz gleich bleibt..


Nährwerte pro Stück (69 g):
244 kcal | 5,9 g Eiweiß | 31,6 g KH | 10,5 g Fett