Bento-Parade ## 123 – 129

Bento-Time!

# 123große Box: Reis mit Furikake, Kartoffelsalat
kleine Box: Kinpira (Möhre), gedämpfter Brokkoli, SalamiBlume, gedämpfter Pilz, Würstchen und zwei Wachteleier

# 124 große Box: Kinpira (Möhre), 2 Wachteleier, Reis mit Furikake
kleine Box: gedämpfter Brokkoli, BentoTomate, Würstchen im Schinkenmantel, WürstchenKrake und Kartoffelsalat
Extra: mehr Furikake

# 125 kleine Box: Paprikastreifen, Wakamesalat (Algensalat), Tamagoyaki mit Gemüse, Kinpira (Möhre)
große Box: Nudelsalat, BentoTomate und Paprika mit Frischkäsefüllung im Schinkenmantel

# 126 große Box: vietnamesische Reisbandnudeln mit Rind und Frühlingszwiebel
kleine Box: Tamagoyaki mit Gemüse, Kinpira (Möhre), Wakamesalat und ein viertel Apfel

Weiterlesen →

Bento-Parade ## 95 – 99

ganz knapp vor dem 100ten Bento stehen wir nun.. und es stellt sich die Frage: was gibt’s denn ins 100te?
wahrscheinlich Reste vom Wochenende…

Bento # 95:2015-07-07 #96große Box: Nudelsalat mit Würstchen, Möhren, Gewürzgurken und Tomaten, Kohlrabi-Blümchen  und Würstchen-Pinguin
kleine Box: Bento-Tomate, Tamagoyaki am Spieß, Kohlrabistreifen, etwas riesige Ei-Blume

Bento # 96:2015-07-06 #95große Box: Nudelsalat wie den Tag davor, Kohlrabi-Blümchen und Bento-Tomate
kleine Box: Tamagoyaki am Spieß, Würstchen und Kohlrabi-/Möhrenstreifen

Bento # 97: 2015-07-08 #97große Box: Blumenkohl-Brokkoli-Auflauf
kleine Box: Tomate-Mozzarella-Spieße, Möhrenstreifen

Bento # 98: 2015-07-09 #98große Box: Reis mit Furikake*, Würstchen im Speck-Mantel, Ei-Blume und Bento-Tomate
kleine Box: halbe Nussecke, Möhrenstreifen und Weintrauben

Bento # 99: 2015-07-10 #99große Box: Onigirazu (einmal mit Miso²-Frischkäse und einmal mit Spiegelei/Bacon), dazwischen eingeklemmt eine Würstchen-Blume, Tomate-Mozzarella-Spieße und eine Ei-Blume
kleine Box: Gurken/Möhrenstreifen, Weintrauben, andere Hälfte der Nussecke


* Furikake = jap. Reisgewürz
² Miso = jap. Würzpaste aus Sojabohnen und Reis/Getreide

Brokkoli-Blumenkohl-Auflauf

saisonal kochen heißt diesen Monat: Blumenkohl und Brokkoli verarbeiten.. also auf geht’s:

einen kleinen Blumenkohl und einen großen Brokkoli in kleine Röschen brechen, waschen und abtropfen lassen.. einen Liter Gemüsebrühe kochen und die Röschen darin 10 Minuten bissfest garen..

 

für die Béchamelsoße 150 ml von der Kochbrühe abnehmen und beiseite stellen..
in einem kleinen Topf eine dünne Scheibe Butter schmelzen und zwei gehackte Knoblauchzehen darin anschwitzen.. einen Eßl. Mehl dazu geben und kräftig rühren.. die Gemüsebrühe sowie 150 ml Milch unterrühren und alles aufkochen.. wenn es kocht: Herd ausmachen, eine Hand voll geriebenen Käse in die Soße streuen und gut verrühren.. weiter rühren und ein verquirltes Ei unterziehen.. zum Schluss sparsam mit Muskat würzen..

 

das Gemüse abgießen, mit Salz und Pfeffer ordentlich würzen und in eine Auflaufform geben.. mit der Béchamelsoße übergießen und anschließend mit kräftigem, geriebenem Käse bestreuen..

2015-07-05 Brokkoli-Blumenkohl-Auflauf 01

wir haben für den Käse einen Mix aus Gouda und Cheddar genommen.. das sind eh unsere Standard-Käsesorten und daher immer im Haus..

der Auflauf kommt nun bei 180°C für 30 bis 40 Minuten in den Ofen, je nach gewünschtem Bräunungsgrad..

2015-07-05 Brokkoli-Blumenkohl-Auflauf 04

wer ganz besonders viel Hunger hat, kann auch noch vier bis fünf große Kartoffeln in Scheiben geschnitten mit zum Auflauf geben.. oder man ersetzt eine der Kohlarten durch Kartoffeln, schmeckt sicherlich auch sehr gut.. bei Gelegenheit werden wir das sicher noch testen..

2015-07-05 Brokkoli-Blumenkohl-Auflauf 02

lasst es Euch schmecken und habt ein warmes (nicht heißes!) Wochenende!

Pizza ohne Taxi

dass wir Pizza lieben hab ich ja schon des Öfteren erwähnt..

nun heut gibt’s mal wieder eine Neue nämlich mit Brokkoli! sehr lecker!

2014_01_05 Pizza Brokkoli 02

den Pizzabelag hatten Freunde von uns vor einer Weile mal gemacht und weil’s lecker war, haben wir’s halt mal selbst ausprobiert..

während der Pizzateig vor sich hin geht, wird der kleine Brokkolikopf in Röschen geteilt und der Kochschinken in kleine Stücke geschnitten.. und dann kommt noch die Soße.. oh we.. die Soße……

ich hab als Vorlage dieses Rezept für falsche Sauce Hollandaise genommen..

weil echte Sauce Hollandaise war uns einfach zu fett (im wahrsten Sinne).. somit sollte es also die falsche Sauce werden.. ich hab das Rezept auch brav auf ein Eigelb runtergerechnet, weil wir ja nicht viel für die Pizza brauchten.. aber ein achtel Liter Brühe plus ein achtel Liter Milch ergibt trotzdem einen viertel Liter Soße…… nun ja.. hat auch am nächsten Tag zu gekochten Kartoffeln für mich noch gut geschmeckt, aber wenn ich irgendwo ein „kleineres“ Rezept finden würde, wär ich doch sehr glücklich..

2014_01_05 Pizza Brokkoli 03

also irgendwie da halt eine Sauce drüber geben, die zu Brokkoli passt und Euch recht ist.. aber nicht übertreiben, Pizza soll ja nicht schwimmend gebacken werden.. ich hab im Endeffekt 2 kleine Kellen der Soße verwendet..

nun denn.. Käse drübber! und ab in den Ofen!

2014_01_05 Pizza Brokkoli 04

 

yamm!

wir haben übrigens vor, wenn wir das nächste Mal Pizza machen, dass wir das bei gutem Licht tun und ich 1. die Filmfunktion meiner Kamera mal ordentlich testen kann und Ihr damit 2. eine bebilderte und befilmte Anleitung zum Pizzateig + Soße machen bekommt.. na? wie klingt das?

grün, grün, grün sind alle meine …

… Kleider? ne, aber das Grün der Suppe ist schon ziemlich genial, oder?

beim gemütlichen Abendessen letztes Wochenende mit den Schwiegereltern (in Spe) – wir erinnern uns an die Ski-Tour – kam das Gespräch zwischenzeitlich darauf, dass mein Schwiegervater (in Spe) letztens eine ganz herrliche BrokkoliCremeSuppe gemacht hat.. zustimmendes Schwärmen der restlichen Familie folgte sogleich..

also beschloss ich, die Suppe so schnell wie möglich nachzukochen.. tja, wie es passte, war das am Dienstag schon der Fall!

sie ist sehr einfach zu machen, sehr sehr lecker und auch recht schnell gemacht:

zwei kleine Kartoffeln (etwa 100g) und zwei Zehen Knoblauch schälen.. zusammen mit 500g Brokkoli (mit Stiel) klein schneiden und alles in einen großen Topf geben..

einen Liter (Gemüse)Brühe kochen und das Gemüse damit übergießen.. alles etwa 15 Minuten gar köcheln lassen.. anschließend kommt noch ein grooooßer Eßl. NaturFrischkäse dran und dann wird alles auf gewünschte Konsistenz püriert..

man kann sich vorher noch ein paar Brokkoliröschen zur Deko sichern.. wahlweise kann man dazu aber auch Croutons rösten oder ein paar Chiliflocken über die fertig angerichtete Suppe streuen.. auch sehr dekorativ und vor allem lecker!

man sollte nur darauf achten, dass die Suppe im pürierten Zustand extrem schnell zum Vulkan wird, wenn sie auf der heißen Herdplatte steht..

so hab ich mir auch einen dezenten Kampf mit der Suppe geliefert.. die blubbert -> ich will sie von der Platte ziehen -> nun ja.. ich hab mit leichten Verbrennungen und Putzdienst gewonnen…

wenn man’s dann weiß, wird man ja vorsichtiger, nicht? somit also stetig umrühren beim wieder Aufwärmen, sie schmeckt nämlich auch am nächsten Tag genauso gut!