~ 12 / 27 ~ Prinsesstårta för födelsedag!

seit ich sie zum ersten Mal gesehen habe, wollte ich sie kosten und als ich sie zum ersten Mal gekostet habe, wollte ich sie nachbacken, daher kam sie auf die Liste! Sahne, Pudding, Marmelade, Biskuit und Marzipan! ein Traum von Torte!

und wann passt dieser Traum besser, als zum 6. Bloggeburtstag!? ja, tatsächlich verblogge ich nun schon seit 6 Jahren Rezepte und allerlei anderen Krams, der mir so unterkommt.. aber ich will Euch jetzt nicht mit Statistiken oder ähnlichem zuquarken, schließlich ist Geburtstag!

2016-03-11 Prinsesstårta 15
zum 18. Geburtstag meiner Fast-Stiefschwester hatte ich das erste Mal die Chance dazu, diese Sahne-Bombe zu backen.. da die Fast-Stiefschwester aber allergisch auf Nüsse und somit auch auf Marzipan ist, gab’s eine bereits grüngefärbte Fondant-Decke auf die Torte..
mit einer Marzipandecke – getestet dann ein paar Monate später zum Geburtstag meiner kleinen Prinzessinnen-Nichte – geht das Eindecken aber genauso.. also bleibt es beim grünen „Original-Tutorial“..

als Basis gibt es erstmal einen Biskuitboden, am Besten einen Tag vor Auftritt gebacken:

eine kleine Springform (22 bis 24 cm Durchmesser) ausbuttern und mit Semmelmehl bestreuen.. den Ofen auf 190°C vorheizen..

 

von 4 Eiern eines trennen, das Eigelb für die Vanillecreme abgedeckt in den Kühlschrank stellen.. das Eiweiß und die restlichen Eier mit 200 g Zucker und 1 Teel. Vanillezucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.. 100 g Mehl (450er), 100 g Speisestärke und 2 Teel. Backpulver miteinander vermischen.. vorsichtig unter die Eimasse heben.. den Teig in die Form füllen und sofort 25 bis 30 Minuten backen.. (Stäbchenprobe)

 

10 Minuten auskühlen lassen, dann aus der Form nehmen und ganz kalt werden lassen..

weiter geht’s dann am großen Tag zuerst mit der Vanillecreme:

100 ml Sahne, 100 ml Milch, 1½ Eßl. Zucker, 1½ Eßl. Stärke und das übrige 1 Eigelb vom Teig miteinander verrühren.. ½ Vanillestange längs halbieren, das Mark herauskratzen und Schote nebst Mark mit der Sahnemilch zusammen köcheln lassen.. die Creme wird so lange geköchelt (nicht gekocht!) bis sie eingedickt ist.. anschließend mit Frischhaltefolie abgedeckt auskühlen lassen.. nach dem Auskühlen, die Vanilleschote entfernen..

nun wieder zum Tortenboden:

Weiterlesen →

Himbeer-Träumchen

„ein schnelles Dessert, nach dem Dich alle Gäste nach dem Rezept fragen werden“, heißt es überall, wenn man sich Rezepte der Roten Inge anschaut.. und tatsächlich.. einfach und schnell gemacht, seeehr lecker und ich hab das Rezept nicht nur einmal weitergegeben an dem Abend..

2016-06-11 Rote Inge

100 g Baiser nicht zu fein zerkrümeln und vorerst beiseite stellen.. 2 Becher Schlagsahne mit 1 Eßl. Vanillezucker nicht ganz steif schlagen und 250 ml Naturjoghurt vorsichtig unterziehen.. 450 g gefrorene Himbeeren bereithalten..

 

hübsche Gläser bereitstellen und alles abwechselnd schichten.. mit dem Baiser beginnen und am Ende auch wieder aufhören..

 

anschließend kommen die Dessertgläser für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank, damit die Himbeeren leicht auftauen und der Sahnejoghurt leicht anfriert..

je nach Größe der Gläser und Menge der Esser könnt Ihr natürlich mehrere Ebenen schichten.. bei uns war es etwas wenig für die ganzen Esser (für 22 Leute planen ist aber auch leicht schwierig), aber die Mengenangabe oben sollte für 4 Desserts reichen..

das Baiser gleicht die milde Säure des Joghurts und der Himbeeren super aus, wodurch das Himbeer-Träumchen ein absoluter Erfrischer an heißen Sommertagen ist!