gebackene Ampelmännchen

Plätzchen gehen immer. vor allem zum anstehenden Welt-Picknick-Tag.
vor Jahren habe ich vom Herrn König Ausstecher in Ampelmännchen-Form geschenkt bekommen, bin aber irgendwie nie dazu gekommen, sie mal einzusetzen. dann bahnte sich aber ein Spieleabend an und ich ergriff die Chance!

an sich sind die Plätzchen sogar total gesund! mit Vollkornmehl, roter Beete und grünem Tee kann man schließlich nichts falsch machen.

für den roten Teig aus 85 g kalte Butter, 75 g Zucker, 150 g gesiebtem Vollkornmehl, 1 Ei, 1 ½ Eßl. rote Beete Saft und 1 Prise Salz mit den Knethaken des Handrührgeräts einen Mürbeteig herstellen.

 

für den grünen Teig aus 85 g kalter Butter, 75 g Zucker, 150 g gesiebtem Vollkornmehl, 1 Ei, 1 Prise Salz, 1 Eßl. Wasser und 1 Teel. Matcha-/Grünteepulver ebenfalls mit den Knethaken einen Mürbeteig herstellen.

 

beide Teige jeweils in Frischhaltefolie eingeschlagen mindestens 30 Minuten im Kühlschrank erkalten lassen.

wie man sieht, hatte mein grüner Teig das Erkalten sehr nötig.

nach der Ruhezeit, den Ofen auf 200°C vorheizen.

 

mit dem festeren von beiden Teigen beginnend, diesen auf einer bemehlten Unterlage etwa 5 mm dick ausrollen und mit den Ausstechförmchen Figuren ausstechen. die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 8 bis 10 Minuten auf Sicht (!) backen. darauf achten, dass die Ränder der Plätzchen nicht zu braun werden.

 

die fertigen Plätzchen kurz auf dem Blech abkühlen lassen, dann vorsichtig auf ein Kuchengitter umschichten und dort komplett auskühlen lassen. mit dem zweiten Teig ebenso verfahren.


bei den roten Plätzchen hat man gar keine Veränderung im Geschmack gehabt. wer den Geschmack von Matcha kennt, kann bei den grünen einen leichten Hauch davon heraus schmecken, aber sehr angenehm verhalten.

sie sind auf jeden Fall ein Hingucker und dazu auch noch super lecker (und sehr schnell weggefuttet).


Nährwerte pro Stück (12 g):
47 kcal | 0,7 g Eiweiß | 5,8 g KH | 2,3 g Fett