Bento-Parade ## 116 – 122

es haben sich mal wieder einige Bento angesammelt, die ich Euch nicht vorenthalten will

# 116obere Box: Oyakodon, Erbsen und eine Möhrenblüte
untere Box: Kohlrabi, Smartis, gefüllter Schokokeks, Banane und eine Apfelschnitzerei auf Mandarinen

# 117kleine Box: Tamagoyaki mit Nori, Tori-Karaage in Salat gehüllt
Große Box: Reis mit Umeboshi ¹, gebratene Würstchen und Kinpira (Rezept folgt) mit Möhre und Kohlrabi
Extra: scharfe Soße für das Karaage

# 118
obere Box: Katsudon (=jap. Schnitzel auf Reisbett)
untere Box: Kartoffelsalat, geschmorte Pilze, Kinpira (Möhre/Kohlrabi), hartgekochtes Ei und Okonomiyaki-Soße für das Katsudon

#119 große Box: Reis mit gekochten Pilzen und Räucherlachs
kleine Box: Kinpira (Möhre/Kohlrabi), Möhrensticks und eine Ei-Blume auf den restlichen Erbsen

Weiterlesen →

Halloween-Futter: Hexengrütze mit Maus

wie versprochen gibt’s nun das erste Rezept der Halloween-Feier: Hexengrütze mit Maus

2014-10-31 Halloween 01

vom Prinzip her ganz einfach, ist es ein grüner Smoothie mit Banane und Spinat..

eine große/zwei kleine Hände voll Spinatblätter waschen und in einen Mixer/ein Püriergefäß fllen.. drei große Bananen schälen, in kleinere Stücke brechen und ebenfalls in den Mixer geben.. mit Saft Eurer Wahl (bei uns war es naturtrüber Apfelsaft) auffüllen, bis alles zu 3/4 bedeckt ist und dann so lange mixen/pürieren, bis eine homogene, schön grüne Farbe entsteht..

den Smoothie in edle Gefäße füllen und mit Halloween-Süßigkeiten dekorieren..

normaler Weise würde man entweder frischen Spinat kaufen oder aber gefrorenen vor Nutzung auftauen lassen.. wenn man eine tolle Küchenmaschine hat, muss der Spinat natürlich auch nicht aufgetaut werden.. aber mein zarter Pürierstab schafft nix gefrorenes.. leider..
und da klein-shira mal vergesslich ist, ist ihr das mit dem Auftauen natürlich erst kurz vor Gäste-Eintreffen eingefallen! also den gefrorenen Spinat ab in einen großen Topf und mit (fast) kochendem Wasser übergossen.. drei bis vier Minuten ziehen lassen, und dann mit einer Abschöpfkelle portionsweise rausholen und verarbeiten..
das ist für die Vitamine natürlich nicht sehr empfehlenswert, diese Variante… :hust: aber es musste halt fix gehen..