schuhuuuu die Zweite

ich erwähnte hier ja schon mal die Eulen-Manie meiner zukünftigen Schwiegermutti.. nun waren wir zum Kaffee eingeladen und ich versprach einen Kuchen.. auf Nachfrage beim Vater des Liebsten sollte es dann etwas trockenes und einfaches sein.. hmpf.. sowas ist ja nun gar nicht meins.. aber gut.. wie der Vater so der Sohn, ich bin’s ja schon fast gewohnt..

aber, man kennt mich, ich kann sowas nicht auf mir sitzen lassen! simpler Blechkuchen ohne alles? pha! dann doch lieber ein paar coole Eulen:

gesehen im Puppenzimmer

die Augen sind nicht so hübsch, da sie im Kühlschrank angelaufen sind.. es musste zum Schluss alles etwas fix gehen, daher mussten die Eulen halt in den Kühlschrank zum Festwerden…

aber auch ohne Kühlschrank gehen die Eulchen ganz flott:

einmal Lieblings-Schoko-Teig anrühren und diesen auf Muffinförmchen verteilen.. die Formen müssen nur so zu 2/3 voll sein.. anschließend ganz normal backen und mit der Stäbchenprobe gegen Ende der Backzeit testen, ob die Muffins schon durch sind..

sind sie durch, dürfen sie abkühlen und werden anschließend geköpft! die Eulen brauchen eine grade Oberfläche, also ganz nach Herzkönigin-Manier: ab mit dem Kopf!!!!!

nun wird Schokolade geschmolzen.. ich hab Zartbitter- und Vollmilchkuvertüre im Verhältnis 2:1 genommen.. wenn die Schoki grad so streichfähig ist, wird sie auf den Muffins verteilt..

für die Augen habe ich aus Prinzip keine Oreokekse verwendet, sondern aus Protest eine No-Name-Firma genommen!

so, jetz wisst Ihr’s.. ich bin nicht nur Facebook-Boykottierer, nein, ich bin auch noch gegen Trendkekse!

nun gut, diese Kekse also vorsichtig auseinander-drehen.. klappt am besten und die Füllung bleibt ganz..

je zwei passende „Augen“-Kekse mit farblich passenden Smarties belegen und diese vorsichtig andrücken.. anschließend genauso vorsichtig die fertigen Augen und je einen orangenen Schnabel auf den Muffins festdrücken..  besonders niedlich ist es, wenn manche Eulen auch mal zum Nachbarn rüber schielen und nicht alle gerade aus gucken!

wer, wie wir, unter Zeitdruck steht, kann die Eulen nun in den Kühlschrank stellen, bis sie fest sind.. der Rest der Nation, der Zeit hat, kann sie auch einfach normal trocknen lassen..

und nur für’s Protokoll: ja, Smarties essen wir, weil bei denen wenigstens keine krebserregenden Farbstoffe verwendet werden, wie bei anderen bunten Schokolinsen.. – schlimm, dass man immer mehr auf sowas achten muss, weil einfach überall langsam zu viel krankmachender Mist drin ist…
PSsst: hat jemand Erfahrung mit flüssigem Backmalz im Zusammenhang mit Brot backen? bin für jeden Tipp, wie das damit geht dankbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.