~ 12 / 27 ~ Prinsesstårta för födelsedag!

seit ich sie zum ersten Mal gesehen habe, wollte ich sie kosten und als ich sie zum ersten Mal gekostet habe, wollte ich sie nachbacken, daher kam sie auf die Liste! Sahne, Pudding, Marmelade, Biskuit und Marzipan! ein Traum von Torte!

und wann passt dieser Traum besser, als zum 6. Bloggeburtstag!? ja, tatsächlich verblogge ich nun schon seit 6 Jahren Rezepte und allerlei anderen Krams, der mir so unterkommt.. aber ich will Euch jetzt nicht mit Statistiken oder ähnlichem zuquarken, schließlich ist Geburtstag!

2016-03-11 Prinsesstårta 15
zum 18. Geburtstag meiner Fast-Stiefschwester hatte ich das erste Mal die Chance dazu, diese Sahne-Bombe zu backen.. da die Fast-Stiefschwester aber allergisch auf Nüsse und somit auch auf Marzipan ist, gab’s eine bereits grüngefärbte Fondant-Decke auf die Torte..
mit einer Marzipandecke – getestet dann ein paar Monate später zum Geburtstag meiner kleinen Prinzessinnen-Nichte – geht das Eindecken aber genauso.. also bleibt es beim grünen „Original-Tutorial“..

als Basis gibt es erstmal einen Biskuitboden, am Besten einen Tag vor Auftritt gebacken:

eine kleine Springform (22 bis 24 cm Durchmesser) ausbuttern und mit Semmelmehl bestreuen.. den Ofen auf 190°C vorheizen..

 

von 4 Eiern eines trennen, das Eigelb für die Vanillecreme abgedeckt in den Kühlschrank stellen.. das Eiweiß und die restlichen Eier mit 200 g Zucker und 1 Teel. Vanillezucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.. 100 g Mehl (450er), 100 g Speisestärke und 2 Teel. Backpulver miteinander vermischen.. vorsichtig unter die Eimasse heben.. den Teig in die Form füllen und sofort 25 bis 30 Minuten backen.. (Stäbchenprobe)

 

10 Minuten auskühlen lassen, dann aus der Form nehmen und ganz kalt werden lassen..

weiter geht’s dann am großen Tag zuerst mit der Vanillecreme:

100 ml Sahne, 100 ml Milch, 1½ Eßl. Zucker, 1½ Eßl. Stärke und das übrige 1 Eigelb vom Teig miteinander verrühren.. ½ Vanillestange längs halbieren, das Mark herauskratzen und Schote nebst Mark mit der Sahnemilch zusammen köcheln lassen.. die Creme wird so lange geköchelt (nicht gekocht!) bis sie eingedickt ist.. anschließend mit Frischhaltefolie abgedeckt auskühlen lassen.. nach dem Auskühlen, die Vanilleschote entfernen..

nun wieder zum Tortenboden:

den ausgekühlten Tortenboden in drei gleichdicke Ebenen schneiden und den Rand der Böden dicht abschneiden. da der Rand meist etwas härter als das Kucheninnere ist, würde er sonst in der Torte hässliche Kanten geben..

 

200 g Himbeeren mit 2 Eßl. Zucker zu einem Püree zerdrücken und durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen und das Püree geschmeidig zu machen.. vorerst beiseite stellen..

wer es sich einfacher machen will, nimmt 100 g Himbeermarmelade und erwärmt diese, um sie durch ein Sieb zu streichen.. und wer es noch einfacher haben will – wie ich -, der nimmt gleich diese Samt-Marmelade, die schon fertiges Püree ohne Stückchen und Kerne ist..

500 bis 600 ml Sahne mit Sahnesteif steif schlagen.. Sahne sowie Creme bereitstellen..

und jetzt geht es los mit dem Stapeln der Prinsesstårta! weil es einfacher geht, gibt’s jetzt viele Fotos und noch mal eine schwedische Videoanleitung hier..

den untersten Tortenboden umdrehen, sodass die eventuell dunkle Seite oben aufliegt.. die Marmelade hierauf bis 1 cm vor den Rand verstreichen.. einen großzügigen Klecks Sahne darauf geben und ebenfalls glatt verstreichen..

2016-03-11 Prinsesstårta 03

den obersten Tortenboden mit der dunkleren Seite nach unten auf die Torte legen.. diesen Boden mit der Vanillecreme wieder bis 1 cm vor den Rand bestreichen..

2016-03-11 Prinsesstårta 04

die restliche Sahne – bis auf einen größeren Klecks – darauf verteilen und dabei zu einer leichten Kuppel formen..

2016-03-11 Prinsesstårta 05

den mittleren Tortenboden – den ohne dunkle Ränder – auf die Torte legen und rund drücken, sodass eine schöne Kuppel entsteht..

2016-03-11 Prinsesstårta 06

die Torte nun mit der restlichen Sahne komplett dünn einstreichen..

2016-03-11 Prinsesstårta 07

jetzt kommt entweder das Marzipan oder eben die Fondantdecke zum Einsatz.. wer Fondant nehmen möchte, dem kann ich die fertigen Decken von Pickerd sehr ans Herz legen.. am günstigsten und schnellsten bekommt Ihr sie direkt bei Pickerd im Online-Shop.. dazu hab ich gleich noch rosafarbenes Fondant bestellt, für die spätere Dekoration.. und, um auf den Mindestbestellwert von 10 € zu kommen, gab’s gleich noch Haselnusskrokant für meinen Sonntagsjoghurt mit frischen Früchten dazu..

500 g grün gefärbtes Marzipan dünn auf Backpapier auf die Größe der Torte ausrollen und anschließend, dünn mit Puderzucker bestäubt, ganz locker auf ein Nudelholz aufrollen.. die Marzipandecke vorsichtig über der Torte entrollen und sie damit auf die Torte legen..

2016-03-11 Prinsesstårta 08

wenn Ihr selbst ausrollt, messt wie hoch Eure Torte ist, messt den Durchmesser mit Zugabe von 2 cm (für die Rundungen) und rechnet damit aus, wie groß im Durchmesser Euer Marzipan werden muss.. (2x Höhe + 1x Durchmesser) dann gibt es beim Auflegen keine bösen Überraschungen, wenn das Marzipan nicht reicht..

damit keine Falten um die Torte herum entstehen, wird die Decke nun immer vorsichtig ein Stück von der Torte weggezogen und an dieser Stelle leicht angedrückt, dann direkt daneben ebenso weitermachen..

2016-03-11 Prinsesstårta 09
im Video seht Ihr das sehr schön..

das restliche Marzipan der Decke glatt am Rand der Torte abschneiden..

 

die fertige Torte mit Puderzucker bestäuben und – wie im Video – beherzt auf eine Tortenplatte heben..

2016-03-11 Prinsesstårta 10

das mit dem Rüberheben klappt wirklich sehr gut, wenn man sich traut.. ich hab dem Frieden erst nicht so recht glauben wollen, aber: es hat bei mir bei zwei von zwei Versuchen schon sehr gut funktioniert.. und mit der Variante bleibt die Tortenplatte sauber..

zum Schluss mit Marzipan- oder Fondantrosen und -blättern verzieren..

2016-03-11 Prinsesstårta 12

wie man hübsche Marzipanrosen und -blätter herstellt, zeigt der Herr in diesem Video sehr schön..

Ihr seht schon, ich hol mir recht viele Back-Tipps von Youtube – aber es ist eben zehnmal praktischer es sich vormachen zu lassen, als aus einer geschriebenen Anleitung heraus schlau zu werden.. und wenn wir einmal dabei sind, das Rezept für den Biskuit und die Vanillecreme ist von dieser Dame hier im Video…
aber zurück zu den Rosen.. ich wollte ungern einfarbig pinke Rosen haben, also hab ich vor dem Kugeln formen, das Fondant zweifarbig vorbereitet:2016-03-11 Prinsesstårta 02zwei dünne Rollen, die Pinke etwas dicker als die Rote, mit einander verrollt, in gleich große Stücke geschnitten und anschließend zu einer Kugel gerollt.. diese wiederum platt gedrückt und weiter wie im Video..

ich wollte damit den Effekt haben, dass die Blütenblätter zwar pink sind, an den zarten Rändern aber rot.. hat nicht ganz geklappt, wie ich es mir vorgestellt habe, aber die Blüten sehen trotzdem toll aus.. mit ausgefranztem Rand sehen sie aber noch echter aus, meiner Meinung nach.. 2016-03-11 Prinsesstårta 01wichtig ist auch beim Basteln mit Fondant, dass die Hände zum Formen von solchen Rosen zum Beispiel warm sein sollten, damit das Fondant sich ebenfalls leicht anwärmt und damit besser aneinander klebt.. für das Torteneindecken, hab ich meine Hände nach jedem Falte-gerade-ziehen aber mit kaltem Wasser abgespült, damit das Fondant eben nicht warm und klebrig wird.. muss man aber auch erst rausfinden..

bei Marzipan ist es ja eher so, dass es von Haus aus schon klebt, daher ist dort mit kalten Händen arbeiten vorteilhafter..

und zum Schluss noch mal ein Bild der fertigen Tårta:2016-03-11 Prinsesstårta 11

und einmal ein einzelnes Stück:2016-03-11 Prinsesstårta 14

wie Ihr seht, ist das Fondant leider etwas abgerutscht (das Grün darunter ist die Sahne, welche die Farbe des Fondants angenommen hat)..2016-03-11 Prinsesstårta 13das liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich die Torte nachmittags gegen 17 Uhr fertig gemacht habe und sie dann beim Geburtstagskind bis 23 Uhr im Warmen stand.. war halt die ganze Zeit so ungewiss, ob es nun gleich losgeht mit dem Anschneiden oder nicht….
wir haben sie dann aber noch für 3 Stunden im Kühlschrank gehabt und nachts gegen 2 Uhr gab es dann eeeendlich die Erlösung für mich, ob denn in der Tårta alles gut aussieht.. also künftig einfach merken:
Prinsesstårta gehört bis zum Anschnitt in den Kühlschrank!

2016-03-11 Prinsesstårta 15

wenn man keine traditionelle Prinsesstårta backen möchte, sind der Fantasie in Sachen Farbe des Überwurfes und Dekoration natürlich keinerlei Grenzen gesetzt.. und durch die Puderzucker-Bestäubung kann man schon recht einfach sehr schöne Effekte zaubern:

für die türkise Tårta habe ich einfach aus Papier im Scherenschnitt einen Stern ausgeschnitten und diesen beim Bestäuben der Tårta in die Mitte gelegt.. anschließend hab ich die Spitzen noch mit Zuckerperlchen dekoriert und die Perlchen aus dem restlichen Marzipan um den Rand der Tårta gelegt..

als nächstes möchte ich gerne noch versuchen, die Puderzuckerdecke mit Häkeldeckchen aufzuhübschen.. ich werde natürlich mit Bildern berichten, wenn’s klappt..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.