Bento-Parade ## 116 – 122

es haben sich mal wieder einige Bento angesammelt, die ich Euch nicht vorenthalten will

# 116obere Box: Oyakodon, Erbsen und eine Möhrenblüte
untere Box: Kohlrabi, Smartis, gefüllter Schokokeks, Banane und eine Apfelschnitzerei auf Mandarinen

# 117kleine Box: Tamagoyaki mit Nori, Tori-Karaage in Salat gehüllt
Große Box: Reis mit Umeboshi ¹, gebratene Würstchen und Kinpira (Rezept folgt) mit Möhre und Kohlrabi
Extra: scharfe Soße für das Karaage

# 118
obere Box: Katsudon (=jap. Schnitzel auf Reisbett)
untere Box: Kartoffelsalat, geschmorte Pilze, Kinpira (Möhre/Kohlrabi), hartgekochtes Ei und Okonomiyaki-Soße für das Katsudon

#119 große Box: Reis mit gekochten Pilzen und Räucherlachs
kleine Box: Kinpira (Möhre/Kohlrabi), Möhrensticks und eine Ei-Blume auf den restlichen Erbsen

# 120 oben: Onigiri ² einmal mit Umeboshi ¹ und einmal mit Räucherlachs
unten: Kartoffelsalat, Würstchenkraken auf Salat und ein Ei-Herz

# 121
große Box: Reis mit Pilzen und Hühnchen (nach diesem Vorbild) mit Möhren-Blume
kleine Box: Goma-Ae mit Spinat (Rezept von nekobento), Kinpira (Möhre), zwei Wachteleier und Tamagoyaki mit Spinat

# 122 große Box: Reis mit Teriyaki getrennt durch fein gehackten Salat
kleine Box: restlicher Salat, Kinpira (Möhre), Tamagoyaki mit Spinat, zwei Wachteleier und gebratene Würstchen

es ist schon erstaunlich. manchmal lassen sich die Boxen super packen und manchmal bin ich am Verzweifeln, weil ich nicht weiß, wie ich Lücken stopfen soll. aber es wird besser. inzwischen habe ich meistens schon ein Bild der Boxen für die Woche im Kopf, wenn ich plane was rein soll. ein Bento-Planer ist da teilweise echt seeehr hilfreich!

empfehlen kann ich den von just-bento und den von bento-Daisuki. mein selbstgeschriebener Planer ist quasi eine Mischung aus beiden. ich hab eine ähnliche Kohlenhydrat/Protein/Gemüse usw. Einteilung wie der erste Planer und noch so Zusätze wie die Farben wie der zweite Planer.
und wer sich an sich mit der Materie Bento mal mehr beschäftigen und mehr Farbe und Leben in seine Bento bringen will, dem kann ich diese  Zusammenfassung von Foodfreak sehr ans Herz legen.


¹ Umeboshi sind in Salz und roten Shiso-Blättern eingelegte japanische „Ume“-Früchte. Oft als Pflaumen bezeichnet, sind diese Früchte botanisch eher mit Aprikosen verwandt. Sie sind rot bis bräunlich gefärbt, rund und schmecken sehr salzig und sauer. (Quelle: wikipedia)

² Onigiri sind gesalzene und gefüllte Reisbällchen, welche oftmals Dreiecks-Form haben. sie werden mit Nori umwickelt gegessen und sind in Japan so üblich, wie bei uns das belegte Brot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.