Mandelbullar – Mandelschnecken

herbstiges Wetter zum Sommeranfang. was hilft da besser gegen die graue Stimmung, als Hefeschnecken aller Art!?
dieses Mal habe ich mich an Nussschnecken probiert und kann sagen: lecker!!!

gleiches Lieblings-Hefeteigrezept wie immer:

in einer großen Schüssel 75 g geschmolzene Butter mit 300 ml warmer Milch verrühren.

 

1 Teel. Kardamomsamen und ½ Teel. Salz zusammen in einem Mörser zerstoßen.

 

zur Butter-Milch-Mischung 75 g Zucker, 450 g Vollkornmehl, die Kardamom-Salz-Mischung und ½ Würfel zerkrümelte Frischhefe zugeben. alles mit den Knethaken des Handrührgeräts erst 3 Minuten auf niedrigster Stufe verkneten, dann 2 Minuten auf mittlerer Stufe. den Teig abgedeckt 45 Minuten im Warmen gehen lassen.

während der Teig geht, wird die Nussfüllung zubereitet:

3 Eier schaumig aufschlagen. mit 4 Eßl. Zucker und 200 g geriebenen Mandeln zu einer streichfähigen Masse verarbeiten.

den Teig halbieren, auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen und dick mit der Hälfte der Nussmasse bestreichen.

zwei Backbleche mit Backpapier auslegen, Teig zu einer länglichen Rolle formen und mit Bindfaden in je ein-Finger-dicke Stücke „schneiden“.

mit der zweiten Teighälfte ebenso verfahren.

 

Ofen auf 180°C vorheizen.

 

1 Ei verquirlen, die Schnecken damit bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.

die Bleche in den Ofen schieben, auf 170°C Umluft runterschalten und 20 Minuten goldbraun backen.

die fertigen Schnecken schmecken leicht nach Marzipan und passen herrlich zu heißem Kaffee oder Kakao.
absolute Empfehlung, wenn kein Zimt im Haus oder mal was anderes probiert werden will.


Nährwerte pro Stück (28 g):
82 kcal | 3,21 g Eiweiß | 8,78 g KH | 3,76 g Fett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.