essbare Runensteine

zur Hochzeit gab es nicht nur Pflaumenkuchen, sondern auch passend zum Wikinger-Thema Runenkekse!
in edler Steinoptik mit einem Hauch von Sesam. sehr lecker und sehr hübsch.

das Rezept habe ich von einer englischen Seite und die Umrechnungen sind mir, glaube ich, ganz gut gelungen.

60 g schwarzen Sesam entweder im Mörser oder im Mixer mahlen. zusammen mit 250 g gesiebtem Vollkornmehl, 180 g Zucker, 120 g Butter, 1 Ei, 3½ Eßl. Milch, ¾ Teel. Backpulver und ¼ Teel. Salz miteinander zu einem Mürbeteig verkneten.

den Teig abgedeckt 30 Minuten Kühlschrank ruhen lassen.

vom Teig je 2 cm große Kugeln abstechen, rund rollen und auf einer gut bemehlten Fläche absetzen. mit einem ebenfalls gut bemehlten Glas o.ä. die Kugeln (nicht zu) flach drücken und die Kekse anschließend mit etwas Abstand auf ein Backblech legen.

den Ofen auf 175°C vorheizen. mit einem stumpfen Messer Runen in die Kekse ritzen…

… und diese dann auf Sicht 10 bis 15 Minuten backen.

(damit sie nicht braun werden, sondern stein-grau bleiben)

genial!


Nährwerte pro Stück (12 g):
48 kcal | 0,8 g Eiweiß | 5 g KH | 2,7 g Fett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.