Nudelauflauf für Champions

denn Champignons sind wahre Champions! ich liebe diese kleinen Dinger und der Liebste tut das auch, somit sind sie nicht nur perfekt auf der Lieblingspizza, sondern auch im Nudelauflauf!

2014-04-13 Nudel-Champignon-Auflauf

lecker und einfach, made by dem Liebsten:

Wasser für die Nudeln aufsetzen..
100g Rindergulasch (war noch übrig von der spanischen Pasta) und 6 große Champignons in kleine Stücke schneiden..

300g Nudeln ins kochende und gesalzene Wasser schmeißen und das Fleisch in Olivenöl anbraten.. ist es fast durch, die Pilze dazu geben..
ist das Fleisch durchgebraten kommt eine Ecke Schmelzkäse (50g) und zwei große Eßl. Kräuterfrischkäse an die Fleisch-Pilz-Pfanne.. alles gut verrühren und kräftig abschmecken..

die Nudeln müssten fertig sein und kommen nach dem Abgießen mit in die Fleisch-Pilz-Pfanne.. alles gut vermischen und in zwei kleine Auflaufformen umfüllen.. großzügig mit geriebenem Gouda bedecken und in den auf 180°C vorgeheizten Backofen damit..

ist der Käse zerlaufen (so 10 bis 15 Minuten etwa), noch fix mit Petersilie bestreuen und der shira Euren Liebsten vorsetzen zum Genießen!

wenn man das Fleisch weglässt, passt der Pilzauflauf sogar für Karfreitag.. und Vorsicht: heiß

wiedermal Resteverwertung

hach ja.. der Schinken musste nun schnell ein Ende finden.. und ich wollt was besonders Leckeres zum Abendessen.. da kam die spanische One-Pan-Pasta von Katha doch genau richtig!

2014-04-12 Spanische one pan Pasta

 

ich mag ja die Art und Weise, wie Katha ihre Rezepte schreibt.. alles schön nach einander und wunderbar bebildert! leider hab ich zum Fotos machen beim Kochen irgendwie keine Zeit somit bei mir also wieder nur die leicht abgewandelte schriftliche Variante mit Endbild

300g Rindergulasch in mundgerechte Stücke schneiden.. eine kleine Zwiebel halbieren und in feine Ringe schneiden.. zwei bis drei Knoblauchzehen schälen und bereit legen.. 4 Scheiben Bacon bereit legen..

während das Wasser für 750ml Brühe aufkocht, 5 große Tomaten waschen und in grobe Stücke schneiden.. wen die Haut der Tomaten stört, der überbrüht sie erst heiß und häutet sie anschließend, bevor er sie in grobe Stücke schneidet..

ist alles vorbereitet, wird das Fleisch in Olivenöl in einer großen Pfanne, wahlweise im Wok, angebraten (Würzen nicht vergessen), ist es fast durch kommt die Zwiebel und der Knoblauch dazu.. alles braten lassen, bis die Zwiebel glasig ist.. dann wird das Fleisch erst einmal beiseite gestellt..
in der gleichen Pfanne nun den Bacon schön kross braten.. ist er fertig, ebenfalls zur Seite stellen..
nun fix die Tomaten in die Pfanne und fix rühren, damit ja nichts anbrennt.. einen Eßl. Tomatenmark hinzugeben und die Tomaten köcheln lassen, bis das Tomatenwasser verdampft ist.. nun mit scharfem Paprikapulver würzen und die Tomaten ein wenig anbraten.. frisch gehackte Petersilie dazu geben und das Ganze mit der Brühe ablöschen..

während die Tomatenbrühe wieder aufkocht, 250g Spaghetti abwiegen und in der Tomatenbrühe unter rühren etwa 5 Minuten gar köcheln..

sind die Nudeln al dente, kommt das Fleisch wieder dazu und die Pasta wird abgeschmeckt.. bei uns war die Pasta noch sehr flüssig zu diesem Zeitpunkt, bei wem das ebenfalls so ist, der kann sie einfach noch ein wenig köcheln lassen, bis fast alle Flüssigkeit verdampft ist..

zum Schluss kann noch frisch gehacktes Basilikum zur Pasta gegeben werden und ab auf Teller mit ihr.. mit dem klein gerupften Bacon und etwas Basilikum (soweit noch vorhanden) dekorieren und dann nur noch genießen!

 

ein wirklich leckeres und auch einfaches Rezept wie ich finde.. die Nüsse haben wir weggelassen, aber das kann ja jeder nach seinem Gusto machen.. aber die Kombination mit dem krossen Bacon war wirklich seeeehr lecker.. das muss ich mir mal für normale Nudeln mit Tomatensoße merken..

der Lauch muss weg

also schlägt der Suppennarr wieder zu! Lauch-Hack-Suppe gab’s..

460 kcal/Portion
2014-02-12 Lauch-Hack-Suppe

ist zwar auch schon wieder eine Weile her, aber das Rezept ist gut und lecker!

für zwei Portionen wird erst einmal ein halber Liter Gemüsebrühe gekocht..

 

dann werden 250g Rinderhack im Suppentopf schön scharf angebraten (wer mag kann hier gern gepressten Knoblauch hinzufügen) und mit Salz und Pfeffer gewürzt.. während das Gehackte brät, werden zwei kleine Stangen Lauch gewaschen und in nicht zu feine Ringe geschnitten..

 

das Gehackte nun mit der Gemüsebrühe ablöschen, den Lauch und 100g Frischkäse (gern mit Kräutern) zur Suppe geben.. alles etwa eine dreiviertel Stunde köcheln lassen und immer mal umrühren und zum Schluss gegebenenfalls mit Sojasoße/Maggi abschmecken..

eine schnelle Sache und endlich mal wieder ein leichtes Essen..

wachsweiche Wachteleier

sind keine Kunst!

von einer Kollegin hab ich neulich eine Packung Wachteleier bekommen und überlegt, ob ich die auch so schön weich, wie Frühstückseier hinbekomme:

2014-02-10 Wachtelei

 

na wenn das mal kein wachsweiches Ei ist, dann weiß ich auch nicht weiter!

die Eierchen mit einer Stecknadel am untersten Ende anpieksen, in den Topf legen und mit kaltem Wasser bedecken.. Herd auf volle Kraft stellen und warten, bis das Wasser mit Kochen anfangen will – also wenn viele kleine Bläschen aufsteigen..

von da an genau 3 Minuten auf die Uhr gucken und die Eierchen nach den drei Minuten rausholen und abschrecken.. und tadaaa: wachsweiche Wachteleier! lecker, lecker.. war mal wieder eine schöne kleine Sonderzugabe zum Mittag..

2014-02-10

ja, das ist Naturjoghurt.. und im Döschen dazu gibt’s Zuckerdekor und ein bisschen Vanillezucker..
sehr lecker

Hühnersuppe 2.0

so.. heute noch mal’ne Hühnersuppe, aber in vereinfachter Variante.. also ohne ganzes Huhn..

2014-09-25 Hühnersuppe 02

300g Hühnerbrust abbrausen und in einen großen Topf legen.. mit ordentlich Salz, Pfeffer, Liebstöckel, Paprika und zwei Zehen gepresstem Knoblauch würzen und anschließend mit kaltem Wasser auffüllen, bis das Huhn bedeckt ist.. köcheln lassen..

 

während das Huhn gar köchelt, wird ein kleines Bund Suppengrün (zwei kleine Möhren, eine kleine Stange Lauch, ein kleiner Sellerie) geputzt und in mundgerechte Stücke geschnitten.. immer mal das Huhn etwas wenden zwischendrin.. ist das Gemüse fertig geschnibbelt, sollte das Huhn auch schon soweit fertig sein..

 

nun Huhn aus Topf, Gemüse in Topf, etwas Suppenbrühe in zweiten kleineren Topf..
das Gemüse wird in der Hühnerbrühe bissfest gegart und in dem kleinen Topf werden in der Brühe etwa vier Hände voll Suppennudeln gekocht..

 

in der Zeit während das alles vor sich hin kocht, wird das Huhn in mundgerechte Stücke gerupft oder geschnitten.. aber Vorsicht, so ein Suppenhuhn ist heiß! vom Suppengrün sollte jetzt noch etwas Petersilie übrig sein, die hacken wir schön klein und schmeißen es in die Suppe.. einen kleinen Rest könnt Ihr aber aufheben, für die Deko

 

sooo.. sind die Nudeln fertig, kommen Nudeln und Huhn wieder zurück in die Suppe und diese wird mit Sojasoße (wahlweise auch Maggi) abgeschmeckt..

Suppe auf Teller, Deko-Petersilie drübber und fertig!

2014-09-25 Hühnersuppe 01

vom Prinzip her nicht groß anders als die „große“ Suppe, aber durch die Hühnerbrust doch um einiges einfacher