~ 12 / 27 ~ Prinsesstårta för födelsedag!

seit ich sie zum ersten Mal gesehen habe, wollte ich sie kosten und als ich sie zum ersten Mal gekostet habe, wollte ich sie nachbacken, daher kam sie auf die Liste! Sahne, Pudding, Marmelade, Biskuit und Marzipan! ein Traum von Torte!

und wann passt dieser Traum besser, als zum 6. Bloggeburtstag!? ja, tatsächlich verblogge ich nun schon seit 6 Jahren Rezepte und allerlei anderen Krams, der mir so unterkommt.. aber ich will Euch jetzt nicht mit Statistiken oder ähnlichem zuquarken, schließlich ist Geburtstag!

2016-03-11 Prinsesstårta 15
zum 18. Geburtstag meiner Fast-Stiefschwester hatte ich das erste Mal die Chance dazu, diese Sahne-Bombe zu backen.. da die Fast-Stiefschwester aber allergisch auf Nüsse und somit auch auf Marzipan ist, gab’s eine bereits grüngefärbte Fondant-Decke auf die Torte..
mit einer Marzipandecke – getestet dann ein paar Monate später zum Geburtstag meiner kleinen Prinzessinnen-Nichte – geht das Eindecken aber genauso.. also bleibt es beim grünen „Original-Tutorial“..

als Basis gibt es erstmal einen Biskuitboden, am Besten einen Tag vor Auftritt gebacken:

eine kleine Springform (22 bis 24 cm Durchmesser) ausbuttern und mit Semmelmehl bestreuen.. den Ofen auf 190°C vorheizen..

 

von 4 Eiern eines trennen, das Eigelb für die Vanillecreme abgedeckt in den Kühlschrank stellen.. das Eiweiß und die restlichen Eier mit 200 g Zucker und 1 Teel. Vanillezucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.. 100 g Mehl (450er), 100 g Speisestärke und 2 Teel. Backpulver miteinander vermischen.. vorsichtig unter die Eimasse heben.. den Teig in die Form füllen und sofort 25 bis 30 Minuten backen.. (Stäbchenprobe)

 

10 Minuten auskühlen lassen, dann aus der Form nehmen und ganz kalt werden lassen..

weiter geht’s dann am großen Tag zuerst mit der Vanillecreme:

100 ml Sahne, 100 ml Milch, 1½ Eßl. Zucker, 1½ Eßl. Stärke und das übrige 1 Eigelb vom Teig miteinander verrühren.. ½ Vanillestange längs halbieren, das Mark herauskratzen und Schote nebst Mark mit der Sahnemilch zusammen köcheln lassen.. die Creme wird so lange geköchelt (nicht gekocht!) bis sie eingedickt ist.. anschließend mit Frischhaltefolie abgedeckt auskühlen lassen.. nach dem Auskühlen, die Vanilleschote entfernen..

nun wieder zum Tortenboden:

Weiterlesen →

Solskensbullar

na, wer denkt bei der Überschrift an Zimtschnecken?
falsch geraten! bullar heißt nämlich nicht wortwörtlich Schnecke, sondern Gebäck.. demnach ist es dann auch nicht verwunderlich, dass die Solskenbullar eher wir unsere Berliner/Krampfen aussehen und trotzdem Bullar heißen..

einen ganz „richtigen“ Namen hab ich aber übrigens für diese kleinen Gebäckteilchen gar nicht gefunden.. sie werden am häufigsten als Solskensbullar (= Sonnenscheinbrötchen), manchmal auch als Vaniljbullar (= Vanillebrötchen) oder seltener als Seglarbullar (= Segelbrötchen) bezeichnet..

2016-06-19 Solskensbullar 10

soviel erstmal zur Namenserklärung und los geht’s mit dem Rezepz.. wir beginnen mit der Vanillecreme:

1 Ei trennen, das Eigelb in einen Topf, das Eiweiß für den Teig später zur Seite stellen..

200 ml Milch zum Eigelb geben sowie 1 ½ Eßl. Zucker und 1 ½ Eßl. Stärke.. alles klümpchenfrei miteinander verrühren.. ½ Vanillestange längs halbieren, das Mark herauskratzen und Schote nebst Mark mit der Milch zusammen köcheln lassen.. die Creme wird so lange geköchelt (nicht gekocht!) bis sie eingedickt ist..

anschließend 1 Teel. Butter unterrühren und mit Frischhaltefolie abgedeckt auskühlen lassen.. nach dem Auskühlen, die Vanilleschote entfernen..

2016-06-19 Solskensbullar 04

jetzt zum Teig:

75 g Butter langsam schmelzen..

wenn die Butter nicht mehr arg zu warm ist, das von der Vanillecreme übrige Eiweiß mit 200 ml Milch verrühren.. die Milch mit dem Eiweiß unter Rühren zur Butter geben..

 

in einer extra Schüssel 75 g Zucker, ½ Teel. Salz, 450 g Weizenmehl, 1 Teel. zerstoßene Kardamomsamen und ½ Würfel Frischhefe vermischen.. die handwarme (!) Butter-Milch-Mischung dazugeben und mit einem Holzlöffel verrühren, bis ein knetbarer Teig entsteht..

diesen auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten, weichen Teig verkneten.. zugedeckt 45 Minuten im Warmen gehen lassen..

2016-06-19 Solskensbullar 01

den Teig in zwei Teile teilen und mit beiden wie folgt verfahren:

Weiterlesen →

~ 1 / 27 ~ Marmelade kochen

dieses Jahr versuchen wir mal gleich volle Kraft mit der Liste anzufangen, dann schaffen wir sie vielleicht auch mal

zum Geburtstag hab ich unter anderem auch ein Kilo Garten-Pfirsiche bekommen.. und davon hab ich in meiner Urlaubswoche gleich mal zwei verschiedene Marmeladen gekocht!

500 g Pfirsiche waschen, entkernen und in einen großen Topf geben..

2015-09-16 Marmelade kochen 01

einen Schuss Wasser hinzugeben und mit geschlossenem Deckel so lange köcheln lassen, bis die Pfirsiche weich sind.. anschließend zu einem geschmeidigen Brei pürieren..

 

160 g 3:1-Gelierzucker dazu geben und das Mark einer halben Vanilleschote unterrühren..

2015-09-16 Marmelade kochen 02

ein leeres 500 g-Marmeladenglas auskochen und bereit stellen..

 

die Marmelade nun noch einmal zum Kochen bringen, sodass sie anfängt mit Blubbern.. 4 bis 5 Minuten blubbernd kochen lassen, Gelierprobe machen und wenn diese gelingt, die Marmelade ins vorbereitete Marmeladenglas füllen.. dabei darauf achten, dass nichts auf den Rand des Glases kleckert..

 

das Glas sogleich verschießen (Achtung heiß!) und auf den Kopf stellen.. wenn es Plopp gemacht hat, kann es wieder umgedreht werden und komplett auskühlen..

2015-09-16 Marmelade kochen 05

die Gelierprobe funktioniert übrigens so:
mit einem sauberen Löffel wird ein kleiner Klecks Marmelade auf einen Teller gesetzt.. bildet dieser Klecks eine Hautschicht, wird auch die Marmelade im Glas fest werden.. wenn der Klecks keine Haut bildet, muss die Marmelade noch ein bis zwei Minuten länger kochen..
ansonsten hat man später eben keine Marmelade sondern Mus..

und weil es wie gesagt 1 Kilo Pfirsiche waren, hab ich gleich noch die restlichen 500 g Pfirsiche mit einer Birne, die im Geburtstags-Obst-und-Gemüse-Korb der Schwiegermutti drin war, mit verarbeitet:2015-09-16 Marmelade kochen 04

Birnen-Pfirsich-Marmelade mit Zimt.. Birnen und Pfirsiche zu gleichen Teilen und dann noch ein Eßl. Zimt..

es geht doch nichts über selbstgekochte Marmelade!

selbstgemachteste Erdbeertorte

ja gut, das klingt leicht komisch, aber die Torte ist jetzt wirklich mal so selbst gemacht, mehr selbstgemacht geht gar nicht mehr.. eben die selbstgemachteste Torte überhaupt..
na gut, die Erdbeeren sind leider gekauft und nicht aus dem heimischen Garten, was aber auch nur daran liegt, dass wir keinen heimischen Garten haben

aber wenn’s bei uns in ein paar Jahren mit dem Hausbau losgeht, kommt wahrscheinlich noch vor dem ersten Grundstein ein Erdbeerfeld! und dann ist’s die selbstgemachteste Erdbeertorte überhaupt!

also auf zur Selbstgemacht-Checklist:
Tortenboden
Vanillepudding
(Erdbeeren )
Tortenguss

na? das ist doch mal was, oder? und erstaunlich einfach.. hätt ich schon viel eher machen sollen.. keine offenen Resttüten mehr, super

2014-05-18 Erdbeertorte 05

also los geht’s mit einem einfachen Rührteig:

Ofen auf 175°C vorheizen.. 180g zimmerwarme Butter mit 180g Zucker verschlagen, 3 Eier dazu und alles gut verrühren.. nun 180g Mehl, gemischt mit eineinhalb Teel. Backpulver, zum Teig geben und alles zu einer homogenen Masse verrühren.. in eine gefettete und mit Semmelmehl ausgestreute 28-er Tortenbodenform geben, glatt streichen und für 15 bis 20 Minuten backen..

2014-05-18 Erdbeertorte 01

während der Boden auskühlt machen wir den Vanillepudding, aber ohne Eigelb! mich nervt es nämlich immer tierisch, wenn ich nach dem Backen noch irgendeine Zutat übrig hab, mit der ich dann nichts anzufangen weiß.. und aus dem übrigen Eiweiß extra noch Baiser zu schlagen und zu backen, dafür bin ich dann auch zu faul.. hab ja genug mit meiner Torte zu tun! also, Vanillepudding ohne Ei:

von 250ml Milch 3 Eßl. abnehmen und mit zwei Eßl. Stärkemehl klümpchenfrei verrühren.. die restliche Milch mit eineinhalb Eßl. Vanillezucker und dem Mark einer halben Vanilleschote verrühren, die restliche Schote dazu und alles aufkochen..
kocht die Milch, die Vanilleschote rausfischen und die Stärkemischung dazu geben.. kräftig rühren und nochmals unter stetigem Rühren aufkochen.. den Pudding so zwei bis drei Minuten unter Rühren köcheln.. anschließend mit Folie bedeckt leicht auskühlen lassen und dann auf dem Tortenboden verstreichen..

die Stärke verrührt sich übrigens erstaunlich gut, bei Puddingpulver hab ich da immer sehr zu kämpfen.. und durch das Mitkochen der Vanilleschote kommt noch mal ein bisschen extra Aroma in den Pudding..

2014-05-18 Erdbeertorte 02ohne Eigelb ist der Pudding eben auch nicht gelb.. er schmeckt aber trotzdem absolut nach Vanillepudding, demnach ist die Farbe völlig egal..
und wenn man den Pudding als Dessert machen will, empfiehlt sich die doppelte Menge zu machen, dann aber trotzdem mit nur zwei Eßl. Stärke, so wird er schön cremig..

während der Pudding noch am abkühlen ist, können die Erdbärchen aber schon mal geschnippelt werden

500 bis 600g frische Erdbeeren (möglichst aus heimischem Garten) waschen, entstielen, klein schneiden und noch mal in ein bisschen Vanillezucker schwenken.. ab auf den Kuchen damit..

wenn’s schnell gehen soll, bzw. die Erdbeeren zu unterschiedliche Größe haben, dann viertele ich sie meist der Länge nach.. sind sie einigermaßen gleichgroß, kann man sie entweder nur halbieren oder sogar ganz lassen..

2014-05-18 Erdbeertorte 03

und nun zum Tortenguss.. da hat ich ja doch meine Bedenken, aber: funktioniert super!

von 150ml Wasser mit 100ml roten Fruchtsaft vermischen.. drei Eßl. abnehmen und mit zwei gestrichenen Eßl. Kartoffelstärke sowie 2 Eßl. Zucker klümpchenfrei verrühren.. den restlichen Saft aufkochen, Stärkegemisch in dünnem Strahl unter ständigem Rühren einfließen lassen und unter weiterem Rühren eine halbe Minute aufkochen.. und dann sofort ab damit auf die Torte sodass alle Erdbeeren bedeckt sind..

den Rest in ein Schüsselchen füllen und später als Rote Grütze futtern..
der rote Fruchtsaft kann eigentlich alles sein: Kirschsaft, Johannisbeersaft, Traubensaft.. man schmeckt ihn nicht wirklich raus, aber wichtig ist, dass der Saft bunt ist.. ganz ohne Farbe kommt nämlich eine nicht sehr appetitlich aussehende Masse bei raus, das möcht ich Euch wirklich ersparen…
für klaren Guss muss man darauf achten, dass man nicht die normale Speisestärke nimmt, sondern Kartoffelstärke.. die normale Speisestärke ist nämlich Maismehl und macht nur mit Wasser angerührt einen sehr widerlich aussehenden, weißlich/milchigen Guss, der jede Torte versaut… ansonsten sind die beiden Stärken aber völlig gleich.. also statt handelsüblichem Maismehl einfach künftig immer direkt Kartoffelmehl für alles nehmen, dann kann auch nix schiefgehen..

2014-05-18 Erdbeertorte 04

soooo nun kommt der schwierigste Teil: der Kuchen muss auskühlen.. tapfer bleiben und die Torte gegen gefräßige Mitesser verteidigen! erst anschneiden, wenn der Guss fest ist und die Torte auch zusammen hält das dauert zwar so eineinhalb bis zwei Stunden (je nachdem wie dick der Tortenguss auf der Torte ist) aber es lohnt sich definitiv!

2014-05-18 Erdbeertorte 06

 

selbstgemachte Vanillesoße

und ganz ohne Sahne! na wenn das mal nichts ist, was?

die Brownies kennt Ihr ja schon

zu den gestrigen Hefeklößen gab’s ja – wie angekündigt – Vanillesoße.. also keine lange Vorrede, los geht’s mit dem Rezept von Chefkoch:

ich hatte grad leider keine Vanilleschote im Haus, also hab ich ein paar Tropfen Vanilleessenz („Concentrated Vanilla Culinary Essenz“ aus England – ziemlich starkes Zeug) genommen..

wer eine Vanilleschote hat, kratzt dieser das Mark heraus..

anschließend werden 3 Eigelbe, 4 Eßl. Vanillezucker (man kann auch halb normaler, halb Vanillezucker machen), ein Eßl. Speisestärke und das Vanillemark/die Vanilleessenz glatt gerührt..

mit 350ml Milch aufgießen und die (eventuell vorhandene) Vanilleschote dazugeben.. bei schwacher Hitze wird die Soße nun solang durchgerührt, bis sie dicker wird..

aber unbedingt aufpassen, dass sie nicht kocht, sonst kommt Pudding bei raus!

die Vanilleschote herausnehmen und heiß mit Hefeklößen, Kuchen, etc. servieren, oder abkühlen lassen und über Schokoeis geben..

so, fertig ist sie schon! und lecker!

war sehr gut, dass wir vergessen haben, fertige Soße zu kaufen..