Kokos-Deocreme

und weiter geht es mit den Kokosöl-Experimenten!

2016-05-12 Kokosdeo 03

heute: die Kokos-Deocreme! einfacher herzustellen als die Sonnencreme und funktioniert sehr zuverlässig!

6 Eßl. Kokosöl in einem Edelstahltopf sanft schmelzen..

 

während dessen 3 Eßl. Natron mit 3 Eßl. Stärke im späteren Aufbewahrungsgefäß vermischen.. das flüssige Kokosöl und 5 Tropfen ätherisches Öl Eurer Wahl unter Rühren dazu geben und alles gut miteinander vermischen.. abkühlen lassen und fertig!

einfach, schnell und praktisch! als ätherisches Öl gehen hier Zitronengras, Lavendel, Pfefferminze, was auch immer Euch gefällt und passt.. ich bin bei Zitronengras hängengeblieben.. dass soll hier wohl eine unterstützende Wirkung haben und riecht nebenbei natürlich auch schön frisch..

die Menge auf dem Spatel reicht übrigens für eine Achsel bei mir.. wenn ich abends nach der Arbeit zum Sport gehe, erneure ich das Deo noch mal, aber für den Tag reicht die Menge sehr zuverlässig..

2016-05-12 Kokosdeo 01

vorsichtig solltet Ihr aber dennoch sein, denn manche Menschen reagieren wohl auf das Natron empfindlich mit geröteten und schmerzenden Hautstellen.. also vorher mal auf kleiner Fläche und in der Nähe von Wasser (zum schnellen Abwaschen) testen..

„Rezept“ ist dieses mal übrigens von Leben ohne Plastik.. auch eine sehr empfehlenswerte Seite..

gesunde Sonnencreme

ich experimentiere derzeit mit Kokosöl.. eigentlich hab ich’s mir für die Haare gekauft, aber beim rumgoogeln habe ich dann noch einige andere Verwendungen gefunden, die ich nun nach und nach mal ausprobiert habe..

Nr. 1 der Kokosöl-Serie ist also Sonnencreme:

2016-05-15 Sonnencreme 02

für die Zutaten muss man zwar ein wenig laufen, aber mit etwas Glück, liegen die Geschäfte ja nah beieinander
meine Kakaobutter ist aus dem Reformhaus, das Kokosöl von DM und das Bienenwachs aus der Apotheke..

2016-03-27 Sonnencreme 01

für die Creme brauchen wir aber noch Möhrenöl, das ist auch ganz fix hergestellt:

eine halbe Möhre mit dem Sparschäler in dünne Streifen hobeln mit etwa 30 ml Sesamöl in ein Glas geben.. das ganze im Wasserbad etwa 20 Minuten lang erwärmen und immer mal umrühren, bis die Möhren weich sind und das Öl eine orange Farbe angenommen hat..

2016-03-27 Sonnencreme 02

Weiterlesen →

auf nach Karys!

vor langer, langer Zeit hab ich Euch ja mal Bilder vom Larpen versprochen.. und heute ist es soweit!!!
wer hätte das gedacht, dass es dazu noch kommen könnte? ich auch fast nicht mehr

als Einstieg erstmal ein Zitat aus einem seeehr alten Zeitungsausschnitt (von 1998):

In England entstand vor 20 (nunmehr also 36) Jahren eine neue Art, Geschichten zu erzählen: Das Rollenspiel. Jeder kennt PC-Rollenspiele wie Zelda. Man schlüpft in die Rolle eines Heldencharakters, um epische Abenteuer interaktiv zu erleben. Der Spieler beeinflusst den Handlungsverlauf durch seine Aktionen. Viel mehr Spaß macht es jedoch, solche Abenteuer live zu erleben. Das Live-Rollenspiel – oder Live Action Role Play, kurz LARP – ist die Umsetzung dieser Spiele in eine Form interaktiven Theaterspielens. Dabei sind nur die Rollen der Spieler und Spielerinnen vorgegeben, nicht jedoch ihre Handlungen – diese entstehen im Spiel. Außerdem spielen die Beteiligten für sich selbst – ohne Zuschauer.

LARP gibt die Möglichkeit, in eine Rolle zu schlüpfen, die man im realen Leben nicht sein kann oder will – ein strahlender Held oder ein mieser Gauner, eine mächtige Hexe oder ein dummer und schlachtsüchtiger Ork. Die Phantasie spiele eine große Rolle: Im Spiel begegnet man Elfen, Magiern, Orks, Kobolden, Vampiren – allen Gestalten, die zu einem richtigen Fantasy-Abenteuer gehören.

eine wirklich sehr gute Zusammenfassung, wie ich finde.. leider weiß ich nicht, was für eine Zeitung das damals war, ist halt auch schon etwas älter…..

so und nun zu unserem Larp-Abenteuer Mitte September…
aber ich warne Euch vor, es ist eine wahre Bilderflut.. und ich hab schon fleißig aussortiert!! aus über 500 Bildern.. das ist schon’ne Meisterleistung, wie ich finde..

Geschichte ist im weißen Kästchen, Erklärungen zum Spiel außerhalb des weißen Kästchens

2014-09-20 Larp 01

wir befinden uns in Mobenfurt, einer Kolonie von Karys, welches ein Land der Ostlande ist..

wir sind nun IT, was soviel bedeutet wie: In Time, also im Spiel.. wenn etwas außerhalb des Spiels geschieht oder das Spiel am Ende der Con (= Convention = Larp-Veranstaltung) beendet wird, ist dies OT, also Out Time..

in dem Goldwäscherdorf Mobenfurt lief es die letzten Jahre eigentlich sehr gut.. die Dörfler haben ihr Gold gewaschen, dieses dann größtenteils für „Kraut“ hergegeben, womit sie viel energiegelandener und motivierter waren..

doch dann kam ein neuer Dorfvorsteher.. der verbot das „Kraut“ und seitdem ging’s bergab.. die Dörfler wurden lahm, träge und müde.. nur wenige hatten noch Lust zum Arbeiten.. und dann kam zu allem Überfluss auch noch die Überschwemmung.. demnach musste die Dorfbevölkerung von Mobenfurt notgedrungen ein Holzfällerlager in den Bergen zur Not-Unterkunft umfunktionieren.. und dort sind wir nun also..

 

der Dorfvorsteher hatte schon vor der Überschwemmung im ganzen Land ausgerufen, dass jeder mit alchemistischen Fähigkeiten zur Hilfe eilen solle, um die nun faule Dorfbevölkerung wieder zum Arbeiten zu bringen (denn nach Verbot des „Krauts“ tat kaum ein Dörfler mehr einen Handschlag).. und so kamen nun also all die Helden und jene, die es noch werden wollen, in unser kleines Holzfällerlager..

2014-09-20 Larp 02

doch der Weg dorthin sollte beschwerlich werden.. schließlich lauern im Wald so manche Gefahren.. beispielsweise Räuberbanden, welche mit Heimtücke und Hinterlist unvorsichtige Wanderer ihres Goldes berauben..

zum richtigen Rollenspiel gehören Kämpfe.. und für Kämpfe braucht man Waffen.. damit es aber noch ein Spiel – und damit ungefährlich – bleibt, sind diese Waffen so genannte Polsterwaffen.. sie bestehen aus einem bruchsicheren Kernstab und extrem reißfesten Schaumstoff, auf den mehrere Lagen Latex aufgetragen werden.. die Waffen sind völlig ungefährlich und sehen trotzdem teilweise sehr echt aus.. der von der linken Räuberin gehaltene Säbel ist so eine Polsterwaffe.. und auch die Pfeile, welche die Räuberin rechts im Bild verschießt, sind gepolstert.. sie haben keine Spitze, sondern eine faustgroße mehrschichtige Schaumstoffpolsterung, damit nichts passieren kann..

2014-09-20 Larp 03

aber auch erfreulichere Gestalten gibt es abseits der Wege zu sehen.. es wird sich erzählt, das im Wald sogar Feen leben sollen! Wesen mit Flügeln und ungeheuren Kräften, welche gegen kleine Gefälligkeiten Hilfesuchenden zur Seite stehen..

2014-09-20 Larp 05

somit kämpften sich die Abenteurer bis zur Nachtstunde durch den Wald, um schlussendlich im Holzfällerlager anzukommen.. Zoll zahlen, Zelte aufschlagen und erstmal in die Taverne – ist da die einzig richtige Entscheidungs-Reihenfolge!

Weiterlesen →

der Weg der Seife

hach ja, ich werd immer mehr zum Öko-Fritzen.. also werd ich den Freitag künftig nutzen, um Euch immer mal wieder ein paar grüne Ideen zu unterbreiten.. ganz im Sinne von Schluss mit Lustig!
und heute fang ich mal an, Euch ein wenig einzuweihen.. erstmal nur mit den harmlosen Dingen wie Haare waschen!

schon seit ich die Subs vom blauen Hibiskus damals in den Weiten des Internets gefunden hab, interessiere ich mich für’s „selber machen“.. zwar wird es nie was werden wie bei Lisa und Michael mit ihrem Experiment Selbstversorgung, aber zumindest Ansätze kann man sich stets und ständig holen.. und sein Leben so ein bisschen umgestalten..

klar, bin ich zu faul, alles selbst zu machen.. bei vielem seh ich es auch nicht ein.. aber bei manchen Dingen fange ich eben an nachzudenken und versuche es mal anders.. so wie auch bei der Körperpflege.. da hat mich der Blog langsamer leben angestupst mal drüber nachzudenken.. genauer gesagt dieser Post über Aleppo-Seife.. das ist eine Seife auf Olivenöl-Basis mit Lorbeeröl.. und das interessante ist, dass man sie zum normalen Waschen/Duschen und zum Haare Waschen nutzen kann!

2014-05-23 Aleppo Seife 01die kleine Handseife war als Geschenk bei meiner Bestellung bei Zhenobya dabei, find ich sehr süß

ist jetzt nicht selbstgemacht, klar, aber zumindest ein Stück weg vom Industrie-Gemisch, bei dem keiner weiß was drin ist und was es bewirkt..

ich war schon lange auf der Suche nach einem „neutralen“ Shampoo für meine Haare.. falls es Euch noch nie aufgefallen ist: es gibt keins..
entweder ist das Shampoo für fettige Haare, für blond gefärbte Haare, für schuppige Haare, für dunkel gefärbte Haare, für Haare mit fettigem Ansatz aber trockenen Spitzen oder für blau/grün/lila gefärbte Haare… ja und wenn ich einfach nur meine Haare waschen will, ohne irgendwelche Besonderheiten? das hat mich wirklich schon seit Jahren genervt.. aber eine Alternative hab ich bis dato nicht gefunden..

nun hat mich die Aleppo-Seife aber doch neugierig gemacht und ich hab sie nach längerem Hin- und Herüberlegen am Sonntag bestellt.. gestern kam sie an, perfekt: Freitags ist Haare-Wasch-Tag!

zur Erklärung: ja, ich wasche meine Haare nur einmal die Woche.. 1. ist es für die Haare gesünder, je weniger sie gewaschen werden, da das aufquellen der Haare sie empfindlich und brüchig macht und 2. würde ich bei meiner Haarlänge (110cm) sonst jeden Früh zwei Stunden eher aufstehen müssen, damit die Haare trocken sind, bevor ich los will (Lufttrocknen dauert eben – und ja, ich lass keine Haartrockner-Geräte an meine Haare, da die ebenso nicht besonders gesund und bei mir zudem nicht nötig sind )

nun hab ich mich also getraut und gleich das volle Programm gemacht: Haare mit Seife waschen + saure Rinse hinter her..

2014-05-23 Aleppo Seife 02

Weiterlesen →

SmL #19

tja.. da hat uns das Wetter wohl einen ordentlichen Strich durch die Rechnung gemacht.. eigentlich wollten wir jetzt schon in Franken durch die Gegend klettern.. aber bei aktuellen 6°C und Regen dort unten ist uns das doch ein wenig zu ungastlich.. schade drum..

es ist schon das zweite Ostern, an dem wir nicht klettern sind über die Feiertage.. langsam wird’s echt auffällig.. dabei müssen wir doch Üben! die Nordwand in Erfurt macht doch am 11. Mai schon auf!

Haltung bewahren wieder mehr dran gedacht und dann auch umgesetzt
1,5 Liter trinken am Tag das fällt mir leider immer noch schwer..
ein mal die Woche Fisch geräucherten Fisch gab’s am Dienstag!
täglich Obst und Gemüse Apfel, Kiwi, Tomaten, Salat..
zwei mal die Woche Sport am Mittwoch waren wir schon mal anklettern in der neuen Kletterhalle..
keine Zwischennaschereien nun ja.. der Chef brachte Kuchen.. und der MUSSTE! alle werden
½ Stunde pro Tag bewegen das klappt eigentlich recht gut
aufhören mit Essen, wenn satt erinnert Ihr Euch an den Auflauf? da ging’s einfach nicht!
keine Kohlenhydrate nach 18:00 Uhr der Liebste kriegt es echt IMMER hin, dass das Essen erst gegen 7 auf dem Tisch steht.. aber was will ich machen? wenn ich zu viel mecker muss ich ja selber kochen! und ich bin doch immer so furchtbar unkreativ

nun ja.. soviel also zur vergangenen Woche.. trotz das sie kurz war, war sie dafür um so anstrengender..

67,3 kg

aber das wird schon.. wenn wir dann jetzt bei besserem Wetter auch wieder öfter klettern gehen, muss ich ja unweigerlich weniger wiegen.. je mehr man drauf hat, desto mehr muss man ja hochzerren!

LilySlim Weight charts

und um noch mal auf die neue Kletterhalle zu kommen:

sie wird toll! wir haben ganz viel fleißig mit Routen geschraubt.. schließlich müssen die Kletterrouten ja irgendwoher kommen, damit dann nach Eröffnung auch geklettert werden kann.. und damit Ihr Euch mal einen Eindruck davon machen könnt, gibt’s noch mal ein paar Bilderchen:

2014-03-29 Nordwand Erfurt 02

gaaaanz viele Griffe und Tritte.. aus denen auf dem Bild (natürlich nicht aus allen!) ist auch meine Route enstanden, die ich später geschraubt habe.. hach, ich bin immer noch ganz stolz auf mich, zudem sie schon von einigen Testkletterern als „sehr schön“ bezeichnet wurde..

2014-03-29 Nordwand Erfurt 01

hier mal zwei Schrauber in Action.. jeder füllt sich einen Eimer mit Griffen/Tritten und Schrauben, Akku nicht vergessen und auf geht’s.. zwischendurch kommen die Schrauber immer mal ein Stückchen nach unten, um zu probieren, ob das, was sie da grade geschraubt haben, überhaupt kletterbar ist und dann geht’s weiter.. so entstehen die ganzen Routen

2014-03-29 Nordwand Erfurt 03

und dann geht’s an’s besagte Testklettern.. in der Phase sind wir derzeit.. nun werden die geschraubten Routen von vielen verschiedenen Schraubern geklettert und es wird geschaut, ob nicht doch noch was verändert werden muss.. sei’s nun direkt an der Route (zu wenig Griffe oder so) oder auf dem Papier (Schwierigkeitsgrad zu niedrig eingeschätzt von Schrauber)..

macht Spaß und ist verdammt gutes Training.. Muskelkater ohne Ende ist noch das Normalste.. aber als ich das erste mal einen Krampf im Mittelfinger hatte, sodass ich den Finger nicht mehr gerade machen konnte, da war mir schon leicht anders.. aber wenn man’s nicht übertreibt, ist Klettern definitiv ein toller Sport..