Bento-Parade ## 116 – 122

es haben sich mal wieder einige Bento angesammelt, die ich Euch nicht vorenthalten will

# 116obere Box: Oyakodon, Erbsen und eine Möhrenblüte
untere Box: Kohlrabi, Smartis, gefüllter Schokokeks, Banane und eine Apfelschnitzerei auf Mandarinen

# 117kleine Box: Tamagoyaki mit Nori, Tori-Karaage in Salat gehüllt
Große Box: Reis mit Umeboshi ¹, gebratene Würstchen und Kinpira (Rezept folgt) mit Möhre und Kohlrabi
Extra: scharfe Soße für das Karaage

# 118
obere Box: Katsudon (=jap. Schnitzel auf Reisbett)
untere Box: Kartoffelsalat, geschmorte Pilze, Kinpira (Möhre/Kohlrabi), hartgekochtes Ei und Okonomiyaki-Soße für das Katsudon

#119 große Box: Reis mit gekochten Pilzen und Räucherlachs
kleine Box: Kinpira (Möhre/Kohlrabi), Möhrensticks und eine Ei-Blume auf den restlichen Erbsen

Weiterlesen →

Onigiri: Shio Nori Cheese nach Tadokoro-chan

kennt Ihr Food Wars: Shokugeki no Souma? das ist ein Anime, in dem der angehende Koch Souma sich in der härtesten Kochschule Japans (und wohl auch der Welt) einen Namen machen will und daher mit seiner Kochkunst über sich hinaus wächst. das tolle an diesem Anime ist, dass alle Rezepte super erklärt werden und es auch schon genug Leute gibt, die die Sachen nachgekocht haben. so zum Beispiel eine Füllung von Onigiri, welche einer der Hauptprotagonisten im Anime gekocht hat. zum Nachkochen ist Onigiri für den Anfang ideal, die kenne und kann ich schon! etwas nicht so extravagantes, das ich so aber noch nie probiert habe: Onigiri Shio Nori Cheese.

auf deutsch klingt es weit weniger spannend: Reisbällchen mit salzigen, getrockneten Algen und Käse.
im Hintergrund sieht man übrigens Yaki Onigiri, die müssen so aussehen.

160 g Sushireis waschen und 15 Minuten in kaltem Wasser quellen lassen. das Wasser abgießen und den Reis kochen.

wer hat, kocht im Reiskocher – ansonsten: den Reis in einen Topf füllen, knapp mit kaltem Wasser bedecken und mit einem Glasdeckel abdecken. auf höchster Stufe zum Kochen bringen. sobald das Wasser kocht, sofort den Herd auf kleinste Flamme drehen.

15 Minuten köcheln lassen – ohne Umrühren oder Deckel heben!
anschließend den Herd ausstellen und den Reis nochmals 15 Minuten – ohne den Deckel zu heben – quellen lassen.

in der Kochzeit die Füllung vorbereiten:

2 Teel. Käsewürfel mit 1 Teel. in dünne Streifen geschnittenem Nori,  ¼ Teel. Sesamsamen, ¼ Teel. Sesamöl und (wer hat) ¼ Teel. Dashi-Instant-Pulver vermischen.

ich bevorzuge für den Käse mittelalten Gouda. der hat keinen so herben Eigengeschmack, lässt sich aber gut schneiden.

den Reis nur soweit abkühlen lassen, dass man mit ihm ohne sich die Hände zu verbrennen arbeiten kann. ½ Teel. Salz unter den Reis arbeiten.

Weiterlesen →

Bento ## 90 & 91

Montag hatte ich noch Urlaub zum Erholen vom Larp-Wochenende (und für endlich mal Zeit für Arztbesuche haben…
Dienstag gab es das Geburtstagsessen einer Kollegin (die schon vor Monaten Geburtstag hatte)
und Mittwoch was der Kühlschrank schlicht und ergreifend leer.. also gab es Döner.. der mir bis Abends unangenehm schwer im Magen lag.. da weiß man doch, was man an einem leckeren Bento hat!

Bento # 90:2015-06-25 #90große Box: Piraten-Kekse (keine Ahnung warum, steht so auf der Packung), Würstchen-Blumen, Bento-Tomate, Reis mit Furikake und Glockenblume aus Möhre
kleine Box: Kirschen, untern den Kirschen ist Gurke, Kiwi und Schokopudding mit Schokoherzchen

Bento # 91: 2015-06-26 #91kleine Box: Möhrensticks, Gurke, Glockenblume aus Möhre, Bento-Tomaten, Schokopudding mit Schokoherzchen, Kirschen und eine Kiwischeibe
große Box: Onigiri-Männchen, Tamagoyaki mit Sesam und Petersilie, Würstchen-Blumen und Piraten-Kekse

diese Woche ist nun auch endlich meine letzte Bento-verbessernde Bestellung eingetroffen.. direkt aus China hat es dann doch ein paar Tage länger gedauert, aber egal.. bei Gelegenheit werde ich auch alles der Reihe nach vorstellen, aber ich denke, den Großteil sieht man auch so schon.. es gibt mehr gerollte Eier = Tamagoyaki-Pfanne! ab Montag gibt’s dann auch Eier in Form = Ei-Former, ob das auch so klappt mit den Formern, weiß ich zwar noch nicht, aber ich bin optimistisch..

nun wünsche ich Euch erst einmal ein erholsames und warmes Wochenende! wir genießen das unsere mit Hundebesuch, der grad leicht schnarchend hinter mir liegt..

Bento-Parade ## 82 – 85

da ich am Sonntag Abend mit Gyoza (jap. gefüllte Teigtaschen) machen beschäftigt war, hat der Liebste ganz fleißig Sushi für uns gerollt.. eine Rolle davon ist in mein Montags-Bento gerollt.. und ein Teil der Gyoza sind dann in das Dienstags-Bento gewandert.. kalt schmecken sie nicht sooo besonders, aber trotzdem noch gut.. noch mal wird es sie aber wahrscheinlich nicht im Bento geben..

Bento # 82:2015-06-08 #82linke Box: Gurke, Paprika, Bento-Tomaten und Kohlrabi (dazu gab es noch einen viertel Apfel, der vom Frühstück übrig blieb)
rechte Box: Sushi mit Lachs und Gurke (liebevoll vom Liebsten gerollt), Gyoza und ein Sojasoßen-Fisch

Bento # 83:2015-06-09 #83kleine Box: Kohlrabi, Paprika, Bento-Tomaten, Gurke und noch eine Kiwi-Blume mit zwei Erdbeerchen
große Box: Gyoza und ein tierisches Onigiri mit Katsuobushiflocken*-Füllung

was genau das für ein Tier werden sollte, weiß ich eigentlich selber gar nicht.. meine Kollegen waren der Meinung, dass es eine Katze wäre..aber dafür hat es zu runde Ohren…. der Liebste identifizierte es dann als „Bär mit Tigerstreifen oder Tiger-Schwein“.. mh.. okay.. süß war es trotzdem, auch wenn’s herzhaft gefüllt war!

Mittwoch hat man mich dann zu einer Gyros-Pizza überredet.. das kam unserem gähnend leeren Kühlschrank auch ein wenig entgegen.. aber am Donnerstag ging es dann gleich mit ganz neu gekauften Utensilien (Bericht folgt!) und einem wieder gefüllten Kühlschrank weiter mit dem:

Bento # 84:2015-06-11 #84große Box: Omuraisu² mit Möhren-Hack-Ei-Reis, Möhren-Blüten und Bento-Tomate
kleine Box: Reste der ausgestochenen Möhren, Gurkenscheiben, Erdbeeren, Kiwi und niedlicher Schokowürfel

und nun ein Bento, welches an meine Anfänge als Bento-Macherin und Bloggerin erinnert.. hach, ich werd fast ein wenig sentimental..

Bento # 85:2015-06-12 #85große Box: Vier-Farben-Donburi³ mit Omelette-Streifen, in Sojasoße gebratenem Gehackten, Möhrenraspeln und Frühlingszwiebeln
kleine Box: Kiwi, Erdbeeren, Bento-Tomate und Gurke mit Möhren-Blütenblättern


* Katsuobushi = gehobelte Flocken von getrocknetem und geräuchertem Bonito-Thunfisch
² Omuraisu = mit Reis gefülltes Omelette
³ Donburi = traditioneller Weise eine Schale Reis, mit anderen Zutaten bedeckt

Bento-Parade ## 68 – 71

uhi, jetzt hab ich Bento-Verantwortung! der Liebste will nun auch täglich sein Essen Bento-gerecht serviert haben.. na aber gerne!

Bento # 68:2015-05-18 #68große Box: Onigiri mit Thunfisch-Frischkäse, gekochtes Ei, Würstchen im Schinkenmantel, Radieschen-Blume, gedünstetes gekochtes scharfes Gemüse (Kohlrabi und Radieschen)
kleinere Box: Würstchen-Kraken, Banane, Gummitierchen, Kiwi, Bento-Tomate

Bento # 69: 2015-05-19 #69kleine Box: Würstchen-Pinguine, Bento-Tomate, Banane, Kiwi, Gummitiere
große Box: gekochtes Gemüse, zwefledertes zerfleddertes Ei mit Thunfisch-Frischkäse-Topping, Würstchen im Schinkenmantel, Reistopf mit Thunfisch-Frischkäse-Creme und eine Radieschen-Blume

 Bento # 70:2015-05-20 #70kleine Box: Banane, Kiwi, Gummibärchen und Bento-Tomate
große Box: Eibällchen mit Frühlingszwiebel, gekochtes Gemüse, restliche Thunfischcreme auf Reis mit Radieschenblume

Bento # 71:2015-05-20 #71große Box: gekochtes Gemüse, Reis mit Furikake und Radieschenblume, aufgeschnittene Ei-Bällchen
kleine Box: Banane, Kiwi, Apfel, Fruchtgummi zum Naschen..

damit ist die erste Bento-Woche vorbei und ich stelle fest: bis auf den ersten Tag, an dem man eigentlich fast alles vorbereitet, ist der Rest dann ganz einfach..